Gabriel Clemens (Archivbild) (Foto: picture alliance/Friso Gentsch/dpa)

Clemens scheidet bei Darts-WM aus

dpa   19.12.2019 | 06:36 Uhr

Bei der Darts-WM in London ist der Saarländer Gabriel Clemens bereits bei seinem ersten Spiel ausgeschieden. Er verlor am Mittwochabend gegen Niederländer Benito van de Pas mit 2:3 Sätzen.

Dart-WM: Clemens ist raus
Audio [SR 1, (c) SR 1 Kerstin Mark, Christian Balser, Gabriel Clemens, 19.12.2019, Länge: 01:14 Min.]
Dart-WM: Clemens ist raus

Nur wenige Minuten nach dem unglücklichen 2:3 gegen Benito van de Pas war der 36-Jährige Gabriel Clemens aus Saarwellingen schon wieder zu Scherzen aufgelegt. "Wer will die blödste Antwort", fragte der Darts-Profi in die Runde des abgedunkelten Medienraums. Anschließend sprach er doch sehr reflektiert. "Ich bin nicht fertig, alles gut. Es gibt immer etwas Schlimmeres als ein Spiel beim Darts zu verlieren", sagte er. 

Bei der Darts-WM in London wollte er erstmals die dritte Runde erreichen, doch nach vier vergebenen Matchdarts ist nun auch das deutsche Duell mit Max Hopp geplatzt. "Ich hätte das Spiel einfach gewinnen müssen", ordnete Clemens ein.

Zwei Deutsche sind noch im Rennen

Der Freitag wird im Alexandra Palace nun trotzdem ein deutscher Abend - allerdings nur mit Max Hopp und dem siegreichen Debütanten Nico Kurz. Kurz hatte sein erstes Spiel gegen den Engländer James Wilson gewonnen. Er steht nun in der zweiten Runde. Dort trifft er am Freitag gegen 21.00 Uhr auf den Engländer Joe Cullen. Für Kurz ist es die erste Teilnahme an der WM.

Der "German Giant", wie Clemens genannt wird, verfolgt das Spiel in der Heimat. "Ich werde das mit Sicherheit daheim gucken, klar", betonte er.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 19.12.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja