Fußballspieler auf dem Platz (Foto: pixabay/Gellinger)

2020 keine Fußballspiele mehr für Saar-Amateure

  18.11.2020 | 20:40 Uhr

Der Saarländische Fußballverband hat die Aussetzung des Spielbetriebs wegen der Corona-Pandemie bis zum 15. Januar 2021 verlängert. Trotzdem will der SFV die Saison vollständig durchspielen lassen.

Nachdem die saarländische Landesregierung Ende Oktober strenge Maßnahmen im Kampf gegen die steigenden Corona-Fallzahlen verkündet hatte, sagte der Saarländische Fußballverband alle Spiele seiner Mannschaften bis auf Weiteres ab. Am Mittwoch habe der SFV-Vorstand beschlossen, dass der Spielbetrieb bis zum 15. Januar 2021 ausgesetzt bleibe, heißt es in einer Pressemitteilung.

Video [aktueller bericht, 19.11.2020, Länge: 4:05 Min.]
Winterpause für den saarländischen Fußballverband

Abstimmung mit den Vereinen

In den nächsten Wochen will der SFV in enger Abstimmung mit seinen ehrenamtlichen Mitarbeitern und Vereinen beraten, wie die Saison 2020/2021 zu Ende gespielt werden und wie die Wiederaufnahme des Spielbetriebs im neuen Jahr aussehen könne.

„Wir haben bereits Konzepte erarbeitet, wie die Saison 2020/2021 zu Ende gespielt werden kann. Dazu hat der Verbandsspielausschuss um ihren Vorsitzenden Josef Kreis schon mehrere Szenarien durchgespielt, die wir mit den Vereinen diskutieren und abstimmen werden. Unser Ziel bleibt die Durchführung einer vollständigen Spielrunde, um einen fairen Wettbewerb zu gewährleisten“, so Verbandspräsident Heribert Ohlmann.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 18.11.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja