Fußball (Foto: SR)

Den Tabellenkeller nicht unterschätzen

  22.02.2019 | 16:55 Uhr

Die Winterpause ist vorbei - am Wochenende rollt wieder der Ball in der Regionalliga: Die drei Saar-Clubs treffen auf die Schlusslichter der Tabelle. Oberste Priorität: die Aufgabe nicht zu unterschätzen - bevor insbesondere beim FCS in den darauffolgenden Wochen vorentscheidende Spiele im Kampf um den Aufstieg anstehen.

Fünf Punkte trennen den Tabellenzweiten 1. FC Saarbrücken aktuell von Spitzenreiter Waldhof Mannheim - in zwei Wochen kommt es zum direkten Aufeinandertreffen. Eine Woche vorher wartet mit Steinbach der punktgleiche Tabellennachbar. Möglicherweise entscheidende Wochen für den Meister des Vorjahres - auch wenn Trainer Dirk Lottner die Bedeutung etwas relativiert: "Ich glaube, eine Entscheidung fällt nur dann, wenn du diese Spiele verlierst. Selbst wenn du unentschieden spielst, hast du nach wie vor Tuchfühlung nach oben."

Davor ging es heute aber zunächst zum Tabellenschlusslicht Stadtallendorf. Der FCS war klarer Favorit und setzte das auch um: 3:0 gewannen die Saarbrücker. Jacob brachte den FCS mit einem Doppelpack in der 18. und der 86. Minute in Führung, Tobias Jänicke setzte in der Nachspielzeit der zweiten Hälfte den Schlusspunkt.

Video [aktueller bericht, 22.02.2019, Länge: 3:14 Min.]
"Kölsche Jeck" Lottner startet mit dem FCS aus der Winterpause

Luginger rechnet mit schwerer Rückrunde für FCH

Ebenfalls heute startete Homburg in die noch ausstehenden 16 Partien. Der FCH überwinterte als Aufsteiger auf dem sechsten Tabellenplatz - an einen direkten Durchmarsch, von dem manche im stillen Kämmerlein vielleicht träumen, glaubte FCH-Coach Jürgen Luginger allerdings nicht. "Man muss sehr realistisch sein: Mannheim, Saarbrücken, Steinbach - das sind natürlich drei Top-Mannschaften, die uns punktemäßig schon um einiges voraus sind." Hinzu kommt: Nach der starken Leistung in der Hinrunde sei der FCH nicht mehr "der Aufsteiger", so Luginger. "Wir werden ganz anders wahrgenommen." Da werde die Rückrunde so schon schwer genug.

Die Homburger setzten sich zuhause im Waldstadion gegen den Vorletzten der Regionalliga, Astoria Walldorf, mit 3:0 durch. Torschützen waren Darwiche (4.), Lienhard (27.) und Hahn (41).

Video [aktueller bericht, 21.02.2019, Länge: 3:02 Min.]
FC Homburg im Vorbereitungs-Endspurt

SVE-Coach Steffen: "Wir wollen aktiv spielen"

Auch die SV Elversberg, die erst am Sonntag ran muss, wird seinen Auftaktgegner VfB Stuttgart sicherlich ebenfalls nicht unterschätzen. Horst Steffen, der die Mannschaft wenige Spiele vor der Winterpause übernahm, hat sich vorgenommen, offensiven Fußball zu zeigen. "Ich glaube, dass wir keine Mannschaft sein werden, die sehr passiv ins Spiel geht und abwartend Fußball spielen wird. Das will ich nicht", so Steffen. "Wir wollen aktiv spielen. Und da haben wir viel für getan."

Video [aktueller bericht, 20.02.2019, Länge: 4:16 Min.]
SV Elversberg und Horst Steffen vor Restrunde

Über dieses Thema wurde auch im aktuellen bericht vom 21.02.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen