Vereinslogo FCS (Foto: SR)

FCS gewinnt gegen Dreieich

  18.05.2019 | 15:57 Uhr

Nach schwachem Beginn hat der 1. FC Saarbrücken sein letztes Saisonspiel am Ende doch noch mit 3:1 gegen Dreieich gewonnen. In der zweiten Hälfte drehten die Saarbrücker das Spiel innerhalb in weniger Minuten.

Zum letzten Saisonspiel ist beim 1. FC Saarbrücken der letztplatzierte SC Hessen Dreieich angetreten. Zu Beginn der Partie dominierte der FCS auf dem Platz, zwar versuchte Dreieich immer wieder an den Saarländern vorbeizukommen, blieb aber zunächst chancenlos. Doch zur Mitte der ersten Hälfte legten die Gäste aus Hessen nochmal zu. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte fiel dann das erste Tor - für Hessen Dreieich durch Niko Opper (46. Minute).

1. FC Saarbrücken besiegt Hessen Dreieich
Video [SR Fernsehen, sportarena am Samstag, 18.05.2019, Länge: 04:06 Min.]
1. FC Saarbrücken besiegt Hessen Dreieich

FCS dreht das Spiel

Auch in der zweiten Halbzeit traf der FCS zunächst trotz einiger Chancen nicht zum Ausgleich ins Tor von Hessen Dreieich. Das Team um Trainer Dirk Lottner ließ dennoch nicht locker. In der 65. Minute traf Fabian Eisele zum erlösenden 1:1. Kaum war der Ausgleich gefallen, legte Fanjol Perdedaj zum 2:1-Führungstreffer in der 67. Minute nach.

Nach der schwachen ersten Halbzeit war der 1. FC Saarbrücken wieder die deutlich dominierende Mannschaft. In der 74. Minuten vergrößerte Marco Holz die Führung zum 3:1. Der 1. FC Saarbrücken hat die Saison in der Regionalliga Südwest mit diesem Ergebnis auf dem zweiten Platz beendet.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 18.05.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen