Fußball unter einem Fuß (Foto: SR)

Saarlandpokal soll sportlich fortgesetzt werden

Frank Grundhever / Onlinefassung: Anne Staut   12.05.2020 | 07:02 Uhr

Die restlichen sieben Spiele des Saarlandpokals sollen bis spätestens Ende September ausgetragen werden. Den Vorschlag unterbreitete der Saarländische Fußballverband (SFV) den noch im Wettbewerb vertretenen Clubs. Diese stimmten dem Vorschlag zu.

Man wollte unbedingt eine sportliche Lösung finden und eine Entscheidung "am grünen Tisch" vermeiden, sagte der SFV-Geschäftsführer Andreas Schwinn. Auch hierzu erhielt der Verband von den Vereinen breite Zustimmung. Aktuell stehen noch die vier Viertelfinalpartien, die beiden Halbfinals und das Finale aus. 

An welchen Terminen die Spiele ausgetragen werden sollen, steht noch nicht fest. Ziel sei es, dass auch der Saarländische Fußballverband am "Finaltag der Amateure" vertreten ist. Derzeit sind noch der FV Diefflen, der 1. FC Saarbrücken, Halberg Brebach, die SV Elversberg, TuS Herrensohr, der FC Homburg, der SV Auersmacher und Borussia Neunkirchen im Wettkampf vertreten.

Über dieses Thema wurde auch in den SR-Hörfunknachrichten vom 12.05.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja