Pauline Schäfer turnt eine Übung (Foto: SR)

Pauline Schäfer geht für Gold auf Risiko

  05.08.2018 | 09:30 Uhr

In Glasgow will die 21-Jährige Turnerin heute die Goldmedaille bei den European Championships holen. Am Donnerstag hatte sich Pauline Schäfer für das Finale im Schwebebalken qualifiziert.

Die amtierende Weltmeisterin Pauline Schäfer will heute ihre Medaillensammlung erweitern und ihre erste EM-Medaille holen. Bereits vor drei Jahren stand sie bei der WM in Glasgow auf dem Treppchen und gewann Bronze.

Starke Konkurrenz aus Frankreich

Die Berufssoldatin will eine Übung zeigen, deren Schwierigkeit mit 5,7 Punkten höher ist, als noch bei ihrem WM-Sieg in Montreal. "Ich entscheide das eigentlich meistens selbst und kann in solchen Situationen gut umschalten", erklärte die gebürtige Saarländerin. Auch ihre Trainerin Ulla Koch hat keine Bedenken bei Schäfers Übung: "Pauline geht da mittlerweile raus und macht ihr Ding."

Doch die Konkurrenz der jungen Turnerin ist groß. Auch die Französin Marine Boyer hat eine schwierige Übung mit 5,9 Punkten angekündigt.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 05.08.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen