Nicklas Shipnoski (Foto: IMAGO/Fotostand/Wagner)

FCS verliert Toptorjäger Shipnoski an Fortuna Düsseldorf

  07.05.2021 | 11:54 Uhr

Nicklas Shipnoski wechselt in der neuen Saison vom 1. FC Saabrücken zum Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. Die Blau-Schwarzen verlieren damit einen ihrer Topspieler. Sportdirektor Luginger spricht von einem "herben Verlust".

Der 1. FC Saarbrücken (FCS) bedauert den Fortgang eines seiner besten Offensivspieler. Shipnoski wird in verschiedenen Scorer-Listen auf dem zweiten Platz der Saison geführt, nur Sascha Mölders von 1860 München kommt auf mehr Punkte.

Der 23-Jährige Shipnoski sei auf Anhieb eine echte Verstärkung und ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft gewesen, so der FCS. "Mit Nicklas verlieren wir einen absoluten Leistungsträger und Unterschiedsspieler in der 3. Liga", sagte Sportdirektor Jürgen Luginger.

Hoffnung auf 1. Liga-Einsatz

Shipnoski war erst vor der aktuellen Saison vom SV Wehen Wiesbaden zum 1. FC Saarbrücken gewechselt. Auf seine Zeit bei den Blau-Schwarzen blickt er dankbar zurück. Er habe sich ab dem ersten Tag wohlgefühlt und dadurch zu alter Stärke zurückgefunden.

Der 23-Jährige hofft, sich bei der Fortuna einen weiteren Traum erfüllen zu können. "Die Fortuna spielt zusätzlich noch um den Aufstieg in die Bundesliga mit, was schlussendlich auch bedeuten könnte, dass ich kommende Saison womöglich sogar in der ersten Liga spiele. Damit würde ein Kindheitstraum in Erfüllung gehen und diese Chance konnte ich mir nicht entgehen lassen."

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 07.05.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja