Lukas Kwasniok (Foto: picture alliance / foto2press | Oliver Zimmermann)

Kwasniok verlässt FCS im Sommer

  05.02.2021 | 12:01 Uhr

Fußball-Drittligist 1. FC Saarbrücken und Trainer Lukas Kwasniok gehen ab Sommer getrennte Wege. Der Ende Juni auslaufende Vertrag werde nicht verlängert, teilte der Verein am Freitag mit.

FCS-Trainer Kwasniok geht Ende der Saison
Audio [SR 3, Frank Grundhever, 05.02.2021, Länge: 02:55 Min.]
FCS-Trainer Kwasniok geht Ende der Saison

Der FCS und Lukas Kwasniok hätten festgestellt, dass es in gewissen Bereichen unterschiedliche Ansichten und Ausrichtungen gibt, heißt es in einer Miteilung des Vereins. "Ich habe im Dezember entschieden, meinen Vertrag über die laufende Spielzeit hinaus nur im Falle eines Aufstiegs in die 2. Bundesliga zu verlängern. Dies habe ich den Verantwortlichen noch vor dem Jahreswechsel in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt", wird Kwasniok darin zitiert.

Trennung im Sommer

Für den FCS sei eine Vertragsverlängerung nur für die 2. Liga nicht in Frage gekommen. Daher habe man sich für ein Trennung im Sommer entschieden. Das klare Ziel bis dahin lautet schnellstmöglich den Klassenerhalt in der 3. Liga zu sichern. Lukas Kwasniok genieße weiterhin das volle Vertrauen des Vereins. Alle Parteien hätten nun Planungssicherheit.

Video [aktueller bericht, 05.02.2021, Länge: 2:58 Min.]
Kwasniok verlässt im Sommer den FCS

Gute Bilanz

Kwasniok übernahm den Posten als FCS-Cheftrainer im Januar 2020. Unter ihm zog der FCS in der vergangenen Saison ins DFB-Pokal-Halbfinale ein, stieg in die 3. Liga auf und steht derzeit als Aufsteiger auf Rang neun der Tabelle.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 05.02.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja