Patrick Franziska vom FCS TT beim Europapokal (Foto: SR)

FCS Tischtennis erreicht Finale

  11.06.2020 | 19:38 Uhr

Der 1. FC Saarbrücken hat als erstes Team das Endspiel um die deutsche Tischtennis-Meisterschaft erreicht. Der Tabellenerste der Bundesliga-Hauptrunde gewann am Mittwoch im Playoff-Halbfinale in eigener Halle mit 3:0 gegen Werder Bremen.

Patrick Franziska präsentierte sich in Hochform im Duell der Topspieler. Hatte der Wahl-Saarbrücker im Saisonverlauf noch drei Einzel in den Duellen mit dem SV Werder Bremen verloren, gab er sich am Mittwoch keine Blöße. Mit 11:5, 11:9 und 11:7 besiegte er Werders schwedischen Vizeweltmeister Mattias Falck in 3:0 Sätzen.

Video [aktueller bericht, 10.06.2020, Länge: 2:38 Min.]
FCS TT erreicht Finale um die Deutsche Meisterschaft

Keine Seitenwechsel erlaubt

Die weiteren Punkte für den Favoriten holten der Chinese Shang Kun gegen Kirill Gerassimenko (3:1) sowie der Slowene Darko Jorgic gegen Marcelo Aguirre (3:1). Während der Corona-Pandemie gelten auch für die Playoff-Spiele der Tischtennis-Bundesliga besondere Hygiene- und Abstandsregeln. Zuschauer sind bei den Partien nicht zugelassen, Seitenwechsel zwischen den Spielern gibt es auch nicht. Der Tisch und die Bälle werden regelmäßig desinfiziert.

Im zweiten Halbfinale setzte sich am Donnerstag Titelverteidiger TTF Ochsenhausen gegen den deutschen Rekordmeister Borussia Düsseldorf durch.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 10.06.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja