Vereinslogo FCS (Foto: SR)

1. FC Saarbrücken steigt in die 3. Liga auf

  26.05.2020 | 21:27 Uhr

Die Regionalliga Südwest GbR hat am Dienstag den 1. FC Saarbrücken als Sieger der Regionalliga Südwest benannt, gleichbedeutend mit dem Aufstieg in die 3. Liga.

Der 1. FC Saarbrücken steigt in die 3. Liga auf. Das Saisonziel ist damit erreicht, wenn auch anders als geplant. "Wir hätten den Aufstieg gerne auf normalem Wege erreicht und waren auch auf dem besten Weg dorthin. Aber Corona hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht und die Pandemie ist auch noch nicht vorbei", sagt FCS-Präsident Hartmut Ostermann.

Video [aktueller bericht, 27.05.2020, Länge: 2:41 Min.]
1. FC Saarbrücken steigt auf und freut sich auf den Pokal

Etappenziel erreicht

Der FCS freue sich über die Entscheidung der Regionalliga, die Saison für alle Vereine einvernehmlich zu beenden und den FCS als Südwest-Vertreter in die 3. Liga zu entsenden. "Unsere Mannschaft hat bis zum Abbruch eine überzeugende Runde gespielt und ist dafür belohnt worden. Wir alle freuen uns sehr, dass dieses schon so lange angestrebte Etappenziel nun endlich erreicht ist und mit unserem ambitionierten Trainer Lukas Kwasniok in eine neue Zukunft gehen können", so Ostermann. Am Montag hatte der DFB-Bundestag beschlossen, dass die Regionalverbände über die Aufstiegsregelung entscheiden dürfen.

Video [aktueller bericht, 27.05.2020, Länge: 1:25 Min.]
Sportdirektor Markus Mann (1. FCS) zum Aufstieg und dem DFB-Pokal

"Sie hätten sich das sicher anders gewünscht"
Audio [SR 1, Thomas Wollscheid, Christian Balser, Kerstin Mark, 27.05.2020, Länge: 01:57 Min.]
"Sie hätten sich das sicher anders gewünscht"

Nachdem die Ligazugehörigkeit nun geklärt ist, bereitet sich der FCS auf das Halbfinale im DFB-Pokal und die 3. Liga vor. "Noch kann niemand mit Sicherheit sagen, wann und in welchem Rahmen die kommende Saison starten wird. Aber unsere Fans können sicher sein, dass wir im Rahmen unserer Möglichkeiten gut vorbereitet sein werden, um in der neuen Liga eine gute Rolle zu spielen", verspricht Ostermann.

DFB-Pokal im Blick

Bei aller Freude bittet der FCS-Präsident die Fans aufgrund der Corona-Pandemie, auf ausgelassene öffentliche Feiern, Autokorsos und spontane Zusammenkünfte vorerst zu verzichten. Auch die Mannschaft dürfe bei aller Aufstiegsfreude nicht vergessen, dass noch ein wichtiges Spiel im DFB-Pokal bevorstehe. Die Abstandsregeln müssten daher strikt eingehalten werden, um dieses "historische Ereignis" nicht zu gefährden.

FCS-Fans feiern den Aufstieg
Audio [SR 3, (c) SR, 27.05.2020, Länge: 04:51 Min.]
FCS-Fans feiern den Aufstieg

Das Halbfinale im DFB-Pokal findet unter den gleichen Hygienebestimmungen statt wie in der Bundesliga. Bis zu der Partie ist die Mannschaft den Quarantänebestimmungen unterworfen und muss mehrfach negative Tests nachweisen. "Daher ist mindestens bis zum 9. Juni noch absolute Vorsicht und strikte Zurückhaltung bei persönlichen Kontakten geboten", so Ostermann.

Über dieses Thema hat auch die Sendung "aktuell um 21.45 Uhr" im SR Fernsehen vom 26.05.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja