Tobias Schwede (Foto: IMAGO / Picture Point)

FCS holt Mittelfeld-Mann aus Rostock

  16.06.2022 | 14:49 Uhr

Fußballdrittligist 1. FC Saarbrücken hat Tobias Schwede von Hansa Rostock verpflichtet. Mit dem 28-Jährigen wechselt ein erfahrener Mittelfeldspieler an die Saar, der bereits 45 Mal in der 2. Bundesliga auflief.

Der 1. FC Saarbrücken hat eine weitere Verpflichtung für die kommende Saison bekanntgegeben. Mit Tobias Schwede wechselt ein erfahrener Spieler an die Saar, der bereits 45 Partien in der 2. Bundesliga und 76 Drittligaspiele auf dem Konto hat.

Der gebürtige Bremer schnürte die vergangenen anderthalb Jahre seine Fußballschuhe für Hansa Rostock und stieg mit ihnen in der letzten Saison in die 2. Bundesliga auf. Allerdings ging er bereits mit einer Wadenverletzung in die Saison und kam insgesamt nur auf fünf Einsätze bei Rostock.

"Schwierige Saison"

„Die letzte Spielzeit war für mich nicht einfach, da sie leider geprägt war von den Nachwirkungen einer langwierigen Verletzung. Gerade deswegen war es mir wichtig, dass ich zu einem Verein gehe, der vollstes Vertrauen in mich setzt, der ambitioniert ist und bei dem ich mich voll einbringen kann“, erklärte Schwede.

Vertrag bis 2024

Für den FCS soll der linke Mittelfeldspieler in der kommenden Saison auf der Außenbahn mehr Flexibilität ermöglichen. „Mit Tobias erhalten wir einen Spieler, der bereits nachhaltig unter Beweis gestellt hat, dass er einer Mannschaft über die linke Seite viele Impulse geben kann“, sagte FCS-Sportdirektor Jürgen Luginger.

Schwede erhält einen Vertrag bis zum Sommer 2024.

Zuletzt hatte der FCS bereits die Verpflichtung der beiden Mittelfeldspieler Mike Frantz und Richard Neudecker bekanntgegeben.

"Ist mir eine Herzensangelegenheit"
Mike Frantz kehrt zum FCS zurück
Fußball-Routinier Mike Frantz trägt ab kommender Saison wieder das blau-schwarze Trikot des 1. FC Saarbrücken. Das gab der Verein am Mittwoch bekannt. Für den 35-jährigen Frantz, der auf 228 Bundesliga-Spiele zurückblicken kann, ist die Rückkehr zum FCS "eine Herzensangelegenheit".

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 16.06.2022 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja