Lukas Kwasniok (Foto: imago images/Karina Hessland)

Lukas Kwasniok wird neuer Cheftrainer beim FCS

  23.12.2019 | 17:44 Uhr

Der 1. FC Saarbrücken hat einen neuen Cheftrainer gefunden: Lukas Kwasniok tritt Anfang des nächsten Jahres das Amt beim Tabellenführer der Regionalliga Südwest an. Zuletzt leitete er die sportlichen Geschicke beim Drittligisten FC Carl-Zeiss Jena.

Mit Kwasniok habe man einen Trainer verpflichten können, der die Fußballlehrer-Ausbildung mit 1,0 abgeschlossen habe, sagte FCS-Sportdirektor Marcus Mann dem SR. Er sei überzeugt, dass Kwasniok mit seiner emotionalen Art die Mannschaft erreichen werde.

Der 38-Jährige könne trotz seines noch recht jungen Alters bereits auf Erfahrungen aus über zwölf Jahren Trainertätigkeit zurückblicken, hieß es in einer Pressemitteilung des FCS. In der letzten Saison habe er Jena aus einer schier aussichtslosen Situation vor dem Abstieg aus der 3. Liga gerettet. Davor sei er viele Jahre sehr erfolgreich im Nachwuchsbereich des Karlsruher SC tätig gewesen. Bei Jena wurde Kwasniok Ende September nach neun Niederlagen in zehn Spielen beurlaubt.

Vertrag zunächst bis zum Saisonende

Kwasniok werde zum 1. Januar 2020 seine Arbeit beim FCS aufnehmen, teilte der Verein mit. Seinen Vertrag beim Drittligisten FC Carl-Zeiss Jena habe er zuvor aufgelöst. Bei den Blau-Schwarzen unterschreibt der im polnischen Gleiwitz geborene Kwasniok einen Vertrag zunächst bis zum Saisonende mit einer Verlängerungsoption um ein Jahr, sollte der Aufstieg in die 3. Liga gelingen.

Kwasniok tritt die Nachfolge von Dirk Lottner an, der Anfang Dezember entlassen wurde.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 23.12.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja