FCS-Stürmer Sebastian Jacob (Foto: Imago/Jan Huebner)

Jacob rettet schwachem FCS drei Punkte

Kai Forst   27.08.2019 | 21:16 Uhr

Sechster Sieg im sechsten Spiel: Der 1. FC Saarbrücken hat seine Erfolgsserie ausgebaut. Doch der FCS zeigte sich beim 3:1 gegen den Tabellenvorletzten TuS Koblenz nicht von seiner besten Seite. Matchwinner Sebastian Jacob rettete erst wenige Minuten vor dem Abpfiff mit einem Doppelpack drei Punkte für den FCS.

Auf dem Papier war es eine klare Angelegenheit: Der Tabellenerste reiste mit fünf Siegen aus fünf Spielen zum Tabellenvorletzten TUS Rot-Weiß Koblenz. Erst einen Punkt konnte sich der Aufsteiger bisher erkämpfen. Auf dem Rasen allerdings gestaltete sich die Partie für den 1. FC Saarbrücken alles andere als einfach.

Video [aktueller bericht, 28.08.2019, Länge: 3:36 Min.]
FCS trotz schwacher Leistung mit Sieg gegen die TuS Koblenz

Die Mannschaft von Dirk Lottner, der im Vergleich zum Sieg gegen Walldorf auf einigen Positionen rotierte, tat sich schwer im Spielaufbau, agierte teilweise ängstlich und erspielte sich nicht die erhofften klaren Torchancen. In der 29. Minute war es dennoch so weit: Mergim Fejzullahu, der sein Startelfdebut feierte, zog aus rund 16 Metern ab und besorgte die 1:0-Führung.

Koblenz schnuppert an der Überraschung

Doch eine Initialzündung war der Treffer keineswegs: In der zweiten Halbzeit präsentierte sich Saarbrücken ideenlos und ermöglichte den Hausherren Torchancen. Der Ausgleich durch Koblenz in der 64. Minute war fast schon die logische Folge des schwachen FCS-Auftritts. Auch danach zitterte sich der FCS durch die Partie und präsentierte sich nicht wie ein ungeschlagener Tabellenführer.

Jacob mit dem Doppelschlag

In der 83. Minute dann die Erlösung: Der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Der eingewechselte Sebastian Jacob trat an, scheiterte aber zunächst am Koblenzer Keeper und traf per Nachschuss zur 2:1-Führung. Nur vier Minuten später zeigte der beste Saarbrücker Torjäger mit dem 3:1 und seinem sechsten Saisontreffer, warum er für den Aufstiegsaspiranten so wichtig ist.

Mit dem sechsten Sieg in Folge bleibt der FCS unangefochtener Spitzenreiter der Regionalliga Südwest. Am Samstag müssen die Saarbrücker bei der zweiten Mannschaft von Mainz 05 antreten. Anstoß ist um 14.00 Uhr.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 27.08.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen