Die Frauenmannschaft des 1. FC Saarbrücken gegen den 1. FC Köln II.  (Foto: IMAGO / Tobias Jenatschek)

FCS-Frauen verlieren Kampf um den Aufstieg

  19.06.2022 | 17:18 Uhr

Die Frauenmannschaft des 1. FCS hat am Sonntag den Aufstieg in die 2. Bundesliga verpasst. Die Entscheidung fiel erst im Elfmeterschießen. Am Ende verloren die Saarländerinnen mit 7:8.

Die Frauenmannschaft des 1. FC Saarbrücken hat den Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga nach einer langen Zitterpartie am Sonntagnachmittag im Rhein-Energie-Sportpark in Köln verpasst. Mit 7:8 gingen sie als Verlierer aus dem Relegationsspiel gegen die zweite Mannschaft des 1. FC Köln heraus. Damit spielen sie in der kommenden Saison weiter in der Regionalliga.

Ausgleich kurz vor Abpfiff

Für den 1. FCS sah es zunächst gut aus: Bereits in der dritten Minute ging die Mannschaft mit einem Tor durch Nadine Anstatt in Führung. Nur sieben Minuten später kam es durch die Kölnerin Carolin Schraa jedoch zum Ausgleich. In der 27. Minute brachte Leonie Stöhr den FCS mit einem Tor wieder in eine aussichtsreiche Position, Nora Clausen baute den Vorsprung in der zweiten Halbzeit mit 3:1 aus.

Binnen 20 Minuten legte die gegnerische Spielerin Laura Vogt allerdings gleich zweifach nach. So stand es kurz vor Abpfiff in der 90. Minute 3:3.

Nach einer torlosen Verlängerung ging es für beide Teams schließlich ins Elfmeterschießen. Dort unterlagen die Saarbrückerinnen den Kölnerinnen mit 7:8.

Remis im Hinspiel

Sowohl der 1. FCS als auch Kölns zweite Mannschaft waren auf einen Sieg angewiesen. Das erste Relegationsspiel am 12. Juni im Saarbrücker Stadion Kieselhumes endete mit einem 2:2-Remis, womit für das Rückspiel in Köln noch alles offen war.

Die FCS-Frauen waren in der vergangenen Saison aus der 2. Liga abgestiegen, haben dann aber sowohl die Meisterschaft in der Regionalliga als auch den Saarlandpokal gewonnen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 19.06.2022 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja