Lukas Kwasniok, Trainer des 1. FC Saarbrücken (Foto: IMAGO / Eibner)

FCS-Trainer Kwasniok geht nach Paderborn

  17.05.2021 | 11:02 Uhr

FCS-Coach Lukas Kwasniok trainiert ab der kommenden Saison den SC Paderborn. Das hat der Zweitligist am Montag bekanntgegeben. Bei den Ostwestfalen bekommt der 39-Jährige einen Zweijahresvertrag.

Kwasnioks Abschied aus Saarbrücken zum Ende der Saison stand schon seit Anfang Februar fest. Nun ist klar, wo es für den 39-Jährigen die kommenden beiden Jahre weitergeht: beim Zweitligisten SC Paderborn.

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit Lukas Kwasniok einen aufstrebenden und ehrgeizigen Cheftrainer verpflichten konnten, der perfekt in das Anforderungsprofil des SCP07 passt. Er hat eine klare Ansprache, strebt nach dem maximalen Erfolg und legt großen Wert auf den Teamgeist", sagt Paderborns Geschäftsführer Fabian Wohlgemuth.

Bei den Paderbornern folgt Kwasniok auf Steffen Baumgart, der zur kommenden Saison den 1. FC Köln trainieren wird. Erstliga-Absteiger Paderborn ist einen Spieltag vor Schluss Tabellenzehnter der 2. Liga.

DFB-Pokal-Halbfinale erreicht

In Saarbrücken habe Kwasniok gezeigt, dass er "mit überschaubaren finanziellen Möglichkeiten große Erfolge erzielen kann", so Wohlgemuth. Kwasniok zog mit dem FCS in der vergangenen Saison als erster Viertligist in ein DFB-Pokal-Halbfinale ein. In dieser Saison hat er mit den Blau-Schwarzen mit Rang fünf die beste Platzierung in ihrer noch jungen Drittliga-Historie erzielt.

Kwasnioks Nachfolger beim FCS ist Uwe Koschinat, der zum 1. Juli übernimmt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 17.05.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja