Logo des FC Homburg vor Fußballrasen (Foto: SR)

FCH besiegt Bahlingen mit 2:1

  07.03.2020 | 16:00 Uhr

Der Tabellenvierte FC Homburg gewinnt zu Hause gegen den Tabellenzehnten Bahlinger SC mit 2:1. Es war für die Grün-Weißen im Jahr 2020 der dritte Sieg im dritten Spiel.

Trotz des Verzichts auf die Beantragung der Drittliga-Lizenz bleiben die Homburger ehrgeizig. Die 1:0-Führung für die Grün-Weißen erzielte Daniel Di Gregorio bereits in der 16. Minute. Drei Minuten später jedoch Ernüchterung beim Homburger Anhang: Bahlingens Amaury Bischoff netzt aus rund 20 Metern zum 1:1 ein.

Video [aktueller bericht, 06.03.2020, Länge: 2:07 Min.]
Homburg verzichtet auf Antrag für Drittliga-Lizenz

Der FCH mit dem Willen noch in der ersten Halbzeit wieder in Führung zu gehen, doch Damjan Marceta, Ihab Darwiche wie auch der Torschütze Di Gregorio scheiterten an Bahlingens Keeper Dennis Müller. Mit 1:1 ging es schließlich auch in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte im Homburger Waldstadion begann mit einem Aluminiumtreffer für die Gäste. Bahlingens Tim Siegin setzte in der 54. Minute den Ball nur an den Außenpfosten. Besser machte es Homburgs Abwehrrecke Kevin Maek in der 67. Minute. Nach einem Di-Gregorio-Freistoß schob Maek im zweiten Versuch den Ball ins Netz: 2:1 für Homburg. Nur sieben Minuten später musste SC-Kicker Hasan Pepic mit Gelb-Rot vom Platz. In Überzahl brachte der FCH am Ende die knappe Führung über die Runden.

Der FC Homburg verweilt nach 23 Spieltagen auf Rang vier mit nun 46 Punkten, neun Punkte Rückstand auf den Tabellenführer aus Saarbrücken. Kommenden Samstag müssen die Homburger nach Offenbach.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja