Patrick Franziska vom 1. FC Saarbrücken TT. (Foto: IMAGO / Jan Huebner)

1. FC Saarbrücken TT verliert DM-Finale

  11.06.2022 | 17:54 Uhr

Der 1. FC Saarbrücken Tischtennis hat sein erstes Double verpasst. Der Pokalsieger unterlag am Samstag im Finale um die deutsche Meisterschaft Borussia Düsseldorf mit 2:3.

sportarena: Finale Tischtennis-Bundesliga
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 11.06.2022, Länge: 29:01 Min.]
sportarena: Finale Tischtennis-Bundesliga

Borussia Düsseldorf hat zum 32. Mal die deutsche Tischtennis-Meisterschaft gewonnen. Die Mannschaft von Timo Boll besiegte den 1. FC Saarbrücken am Samstag im Playoff-Endspiel der Tischtennis-Bundesliga mit 3:2.

Nach mehr als dreieinhalb Stunden setzten sich Kristian Karlsson und Dang Qiu im entscheidenden Doppel in der Frankfurter Ballsporthalle in 3:0 Sätzen gegen die Saarbrücker Darko Jorgic und Tomas Polansky durch.

Franziska verliert gegen Källberg

Der deutsche Nationalspieler Patrick Franziska verlor beim Stand von 2:1 für sein Team in 1:3 Sätzen gegen Anton Källberg. Der Schwede rettete die Borussia dadurch in ein entscheidendes fünftes Match, nachdem er den Titelverteidiger bereits zum Auftakt gegen den Tschechen Polansky mit 1:0 in Führung gebracht hatte (3:1).

Am Ende gewannen die Blau-Schwarzen nur die spektakulärsten, aber nicht die entscheidenden Duelle. Franziska besiegte seinen Nationalmannschafts-Kollegen Dang Qiu mit 3:2. Der Weltranglisten-Sechste Jorgic aus Slowenien ließ Europameister Timo Boll in dessen einzigem Match keine Chance (3:1)

Damit verpasste der 1. FC Saarbrücken TT seinen zweiten Meistertitel nach 2020 und sein erstes Double.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 11.06.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja