Fußballspieler am Ball (Foto: SR)

FC Kleinblittersdorf will Verbandstags-Beschlüsse kippen

mit Informationen von Thomas Wollscheid   25.06.2020 | 13:00 Uhr

Der FC Phönix Kleinblittersdorf wehrt sich gegen die Entscheidung des Saarländischen Fußballverbands, die Saison zu beenden und die Aufsteiger anhand einer Quotienten-Regelung zu ermitteln. Der Verein hat ein Schiedsverfahren beantragt, um die Beschlüsse zu überprüfen.

Der Verbandstag der saarländischen Fußballclubs hatte Anfang Juni beschlossen, die Saison zu beenden und pro Liga nur je eine Mannschaft auf- und eine absteigen zu lassen. Dagegen wehrt sich nun der Tabellenzweite der Landesliga Süd:

Der FC Phönix Kleinblittersdorf hat das Schiedsgericht angerufen, um die Beschlüsse des Verbandstages aufzuheben.

Video [aktueller bericht, 25.06.2020, Länge: 2:57 Min.]
FC Kleinblittersdorf will Verbandsbeschlüsse ändern

Kleinblittersdorf wünscht sich insbesondere eine Neuregelung der Aufsteiger. Der Saarländische Fußballverband und der Verein müssen nun in den nächsten zehn Tagen einen Schiedsrichter für das Verfahren benennen.

Unklarheit für Vereine

In der Praxis bedeutet das, dass bis zu einem Schiedsspruch noch einmal drei bis vier Wochen vergehen. Solange wissen die Vereine nun nicht, wie es im Saarfußball weitergeht. Erste für das Wochenende geplante Meisterschaftsfeiern stehen vor der Absage.

Kollegengespräch zur Entscheidung des Saarländischen Fußballverbands
Audio [SR 3, Gerd Heger/Thomas Wollscheid, 25.06.2020, Länge: 04:54 Min.]
Kollegengespräch zur Entscheidung des Saarländischen Fußballverbands

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 25.06.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja