Logos der Vereine: FC Homburg und SSV Ulm (Foto: Vereine/SR)

Homburg rettet Unentschieden gegen Ulm

Thomas Braun   20.08.2021 | 21:00 Uhr

Gleich drei Mal ist der FC Homburg am Freitagabend gegen den SSV Ulm nach einem Rückstand zurückgekommen. Das entscheidende Ausgleichstor fiel erst in der Nachspielzeit.

Mit einem späten Treffer in der 94. Minute hat der FC Homburg im erstes Heimspiel der neuen Saison einen Punkt geholt. In einem abwechslungsreichen Spiel trennten sich der FCH und der SSV Ulm 1846 Fußball am Freitagabend vor rund 1500 Zuschauern im Homburger Waldstadion mit 3:3.

Homburg spielt 3:3-Unentschieden gegen Ulm
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 21.08.2021, Länge: 05:00 Min.]
Homburg spielt 3:3-Unentschieden gegen Ulm

Fünf Tore in der zweiten Halbzeit

Den Torreigen eröffnete in der 38. Minute für die Gäste Tobias Rühle. Fast unmittelbar nach dem Seitenwechsel gelang Damjan Marceta der zwischenzeitliche Ausgleich für Homburg, bevor Adrian Beck die Ulmer in der 56. Minute erneut in Führung brachte.

Homburg kämpfte sich ein weiteres Mal zurück, erzielte durch Jonas Scholz in der 64. Minute das 2:2. Doch nur drei Minuten später stellte Nicolas Wähling den alten Abstand wieder her. Den Schlusspunkt in diesem Fußballkrimi setzte in der 94. Minute Markus Mendler mit dem 3:3.

Nächstes Spiel bereits am Dienstag

Nach der Auftaktniederlage gegen Kickers Offenbach hat Homburg mit dem späten Unentschieden den ersten Punkt in der neuen Regionalliga-Saison eingefahren. Weiter geht es für das Team von Cheftrainer Timo Wenzel bereits am kommenden Dienstag. Der FCH muss dann auswärts beim FC Rot-Weiß Koblenz antreten.

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 20.08.2021.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja