Logo des FC Homburg vor Fußballrasen (Foto: SR)

FC Homburg gewinnt Heimspiel gegen Stuttgart

  11.09.2020 | 20:50 Uhr

Der FC Homburg hat auch sein zweites Saisonspiel in der Regionalliga Südwest gewonnen. Das Heimspiel gegen den VfB Stuttgart II entschieden die Grün-Weißen am Freitagabend mit 3:0 für sich.

Nach dem knappen Auswärtssieg in Gießen am ersten Spieltag fuhr das Team von Trainer Matthias Mink im Homburger Waldstadion die nächsten drei Punkte ein.

In der 21. Minute gingen die Homburger gegen die Mannschaft von VfB-Trainer und Ex-Bundesligaspieler Frank Fahrenhorst mit 1:0 in Führung. Stürmer Patrick Dulleck versenkte eine Vorlage von Patrick Lienhard im Tor der jungen Schwaben.

Salfeld rettet Führung

Die Homburger spielten sich anschließend immer wieder gute Gelegenheiten heraus. Die FCH-Kicker Marcel Carl und Jannik Sommer ließen jedoch in den ersten 45 Minuten zwei gute Torchancen liegen. In der zweiten Halbzeit rettete FCH-Keeper David Salfeld mit einer Parade in der 54. Minute gegen den Stuttgarter Falko Michel die Führung.

Carl trifft wieder

Zwanzig Minuten später machte Homburgs Stürmer Marcel Carl mit seinem zweiten Saisontor den Heimsieg perfekt. Die Vorlage dazu lieferte der eingewechselte Marco Hingerl.

In der letzten Viertelstunde spielten die Grün-Weißen in Überzahl: VfB-Akteur Falko Michel musste in der 75. Minute mit Gelb-Rot vom Platz. Das nutzten die Saarländer gnadenlos aus und erzielten in der 80. Minute nach einem Eckball das 3:0 durch Daniel Di Gregorio.

Am kommenden Dienstag müssen die Homburger zum TSV Schott Mainz reisen. Anstoß ist um 19.30 Uhr.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja