Logo des FC Homburg vor Fußballrasen (Foto: SR)

FCH bricht Trainingslager nach Coronafall ab

  30.07.2021 | 18:16 Uhr

Der FC Homburg hat sein Trainingslager in Bitburg wegen eines Coronafalls im Team abgebrochen. Der Regionalligist kehrt deshalb vorzeitig ins Saarland zurück.

Erst seit Mittwoch befand sich der FC Homburg in Bitburg. Am Donnerstagnachmittag wurde schließlich nach Vereinsgaben ein Spieler positiv auf Corona getestet, nachdem er typische Symptome hatte. Alle anderen Teilnehmer des Trainingslagers hingegen seien negativ getestet worden.

Da in einem solchen Fall Spieler, die noch nicht vollständig geimpft sind, nach Behördenvorgaben nicht am Training teilnehmen dürfen, hat der Regionalligist das Trainingslager vorzeitig abgebrochen. Das für Samstagnachmittag geplante Testspiel gegen Fortuna Düsseldorf II in Bitburg ist bereits abgesagt worden. Die Mannschaft kehrt noch am Freitag nach Homburg zurück.

Unklarheit über Testspiel gegen Diefflen

Wie der Trainings- und Spielbetrieb beim FC Homburg weitergeht, soll laut Vereinsangaben bis spätestens Montag in Absprache mit den zuständigen Behörden entschieden werden. Ob das Testspiel gegen den FV 07 Diefflen am Mittwochabend stattfinden kann (Anstoß: 18.30 Uhr), sei noch unklar.

Das erste Pflichtspiel der Saison bestreitet das Team von Trainer Timo Wenzel in der Regionalliga Südwest am 14. August bei Kickers Offenbach (Anstoß: 14.00 Uhr).

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja