Polizeikräfte im Einsatz beim Derby vom FCK gegen den FCS (Foto: IMAGO / Werner Schmitt)

Polizei zieht positive Bilanz nach Drittliga-Derby

  18.04.2022 | 09:32 Uhr

Nach dem Drittliga-Derby zwischen Saarbrücken und Kaiserslautern am Sonntag hat die Polizei eine positive Bilanz gezogen. Es sei rund um das Spiel weitgehend friedlich geblieben. Mehrere hundert Beamte aus fünf Bundesländern waren im Einsatz, um Fan-Randale zu verhindern. Ganz gelungen ist dies allerdings nicht.

Bereits am Sonntagmorgen hatten sich FCK-Fans im Vorfeld des Derbys zu einem Marsch versammelt. Rund 3000 Menschen zogen durch die Innenstadt in Richtung Betzenberg.

Insgesamt waren knapp 47.000 Zuschauer das Spiel des 1. FCS gegen den FC Kaiserslautern im Fritz-Walter-Stadion – davon rund 5000 Saarbrücker Fans.

Auf dem Weg zum Stadion zündeten laut Polizei nur vereinzelt FCS-Fans Böller und Pyrotechnik, wohingegen die Fans des FC Kaiserslautern massiv eingesetzt hätten. Auch während des Spiels wurden von beiden Fangruppen Rauchbomben, Böller und Pyrotechnik gezündet.

Informationen aus dem Netz helfen bei Täter-Ermittlung

Nach Angaben des Polizeipräsidiums Westpfalz konnten aber bereits mehrere Verursacher ermittelt werden. Dabei geholfen hat nach Angaben der Polizei unter anderem auch die sogenannte Clearingstelle für soziale Medien. Dort wurden Infos von und über Fans im Netz ausgewertet und diese an die Ermittler weitergeleitet. Es ist ein Pilotprojekt des rheinland-pfälzischen Innenministeriums.

Gegen die Täter wurden Strafanzeigen wegen versuchter Körperverletzung und Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz erlassen – aber auch die Clubs müssen mit Sanktionen durch den DFB rechnen.

FCS unterliegt auswärts gegen den 1. FCK
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 17.04.2022, Länge: 14:30 Min.]
FCS unterliegt auswärts gegen den 1. FCK

Insgesamt weitgehend friedliche Fans

Nach dem Spiel, dass der FCS 1:3 verlor, verließen die Fans der beiden Vereine zeitversetzt das Stadion, um so ein Aufeinandertreffen zu vermeiden. Insgesamt zieht die Polizei eine positive Bilanz, da die „große Mehrheit der Fußballbegeisterten sich an die Regeln hielt und den Anweisungen Folge leistete“.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 18.04.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja