Fußballspieler der einen Ball schießt (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

FCS mit Kantersieg gegen schwachen Aufsteiger

Kai Forst   12.03.2019 | 19:00 Uhr

Nach der Niederlage im Spitzenspiel gegen Mannheim hat der 1. FC Saarbrücken am Dienstag drei Punkte eingefahren. Der FCS besiegte den schwachen Aufsteiger aus Balingen deutlich mit 5:0.

Nach der bitteren Pleite gegen Tabellenführer Mannheim am vergangenen Samstag veränderte Trainer Dirk Lottner die Mannschaft gleich auf mehreren Positionen. Oliver Oschkenat, Mario Müller und Marcel Carl ersetzten Nino Miotke, Gillian Jurcher und José Pierre Vunguidica. Und der FCS startete vielversprechend in die Partie. Schon in der 7. Minute brachte Tobias Jänicke den FCS mit 1:0 in Führung. Doch dann passierte nicht mehr viel im ersten Durchgang. Weder die Hausherren noch die Gäste aus Balingen zeigten sich sonderlich spielfreudig, schöne Kombinationen und Torraumszenen bekamen die Fans kaum zu sehen.

Video [aktueller bericht, 12.03.2019, Länge: 4:35 Min.]
FCS mit deutlichem Sieg gegen Balingen

Torfestival in Halbzeit zwei

Im zweiten Durchgang erhöhte Angreifer Sebastian Jacob in der 58. Minute zum 2:0. Von Balingen kam zu diesem Zeitpunkt schon keine Gegenwehr mehr. Der eingewechselte Jurcher erhöhte in der 72. Minute durch einen sehenswerten Schuss zum 3:0. Jurcher war es auch, der nur fünf Minuten später im Strafraum der Gäste zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Markus Mendler zum 4:0. Wie schwach der Aufsteiger verteidigte, zeigte sich dann erneut nur einige Minuten später. Nach einer eigentlich schon geklärten Situation vertändelten die Balinger den Ball am Strafraum fahrlässig. Fanol Perdedaj schob als Nutznießer zum 5:0 ein.

Über dieses Thema hat auch der "aktuelle bericht" am 12.03.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen