Spieler der SV Elversberg (Foto: IMAGO / Jan Huebner)

SV Elversberg reist zum Topspiel nach Wiesbaden

Marc Drumm   14.01.2023 | 09:31 Uhr

An diesem Wochenende startet nach zweimonatiger Pause wieder die Dritte Liga. Tabellenführer Elversberg reist zum Topspiel, hat mit dem Tabellendritten Wehen Wiesbaden direkt einen echten „Brocken“ vor der breiten, selbstbewussten Brust.

„Ich denke nicht, dass man in zwei Monaten das Fußballspielen verlernt hat. Man will sich ja auch selbst beweisen, dass man genauso weiter macht!“ Das sagt Luca Schnellbacher.

Der Elversberger Co-Kapitän und mit neun Treffern beste Torjäger der Liga hat die Wadenverletzung, die ihn im November ausbremste, komplett auskuriert. „Ich fühle mich top erholt und fit.“

Leistungsträger weiter verletzt

Weiter verzichten muss Elversberg aber auf Leistungsträger Robin Fellhauer (Rückenprobleme) und Kapitän Kevin Konrad (Oberschenkelverletzung).

Auch Semih Shahin (Bänderverletzung) steht noch einige Wochen nicht zur Verfügung. „Ich wünsche mir, dass diese Jungs schnell zurückkommen“, sagt SVE-Trainer Horst Steffen, „ich weiß aber auch, dass die, die reingekommen sind, ihre Sache richtig gut gemacht haben.“

Video [aktueller bericht, 12.01.2023, Länge: 2:45 Min.]
SV Elversberg blickt optimistisch nach vorne

Auswärtsserie fortsetzen 

Im kompletten Kalenderjahr 2022, in dem Elversberg aufsteigen und den Saarlandpokal gewinnen konnte, blieb die SVE zudem auswärts ungeschlagen. Diese besondere Stärke in der Fremde will die Mannschaft von Horst Steffen auch in Wehen zeigen. „Letztendlich hängt viel von unserer Leistung ab. Wenn wir auf Topniveau kommen, dann bin ich zuversichtlich, dass wir auch in Wehen Punkte mitnehmen werden.“

Hammer-Auftaktprogramm für SVE 

Neben dem Tabellendritten Wehen-Wiesbaden erwarten die SVE in den nächsten drei Wochen noch der Tabellenvierte Ingolstadt und der Zweite Saarbrücken. Bei aktuell schon acht Punkten Vorsprung auf den FCS und zehn auf Wehen und Ingolstadt, könnten es schon gleich zu Beginn vorentscheidende Spieltage werden.

Trainer Horst Steffen will die Bedeutung aber nicht allzu hoch hängen. „Jede Mannschaft hat die Qualität, uns wehzutun. Für uns ist es eine Herausforderung gegen eine Spitzenmannschaft zu spielen.“ 

Fankurve on tour 

Erwartungen und Begeisterung wachsen in Elversberg. An der Kaiserlinde starten Samstagfrüh gleich fünf Fanbusse in Richtung Wehen - so viele wie noch nie. „Darüber freue mich sehr, dass uns so viele unterstützen“, sagt Steffen. „Das Signal geht natürlich auch an die Mannschaft.“

Anpfiff ist heute um 14.00 Uhr. Eine ausführliche Zusammenfassung zeigt der SR in der Sportarena ab 17.30 Uhr. 

Über dieses Thema berichtet die SR sportarena am 14.01.2023.


Weitere Sport-Themen

Titel mit der Mixed-Staffel
Waschburger ist Weltmeister im Eisschwimmen
Der Saarbrücker Andreas Waschburger ist am Donnerstag mit der deutschen 4 x 50 Meter Freistil Mixstaffel Weltmeister im Eisschwimmen geworden. Beim Eisschwimmen darf das Wasser nicht wärmer als fünf Grad sein.

Nach Clemens-Sensation im "Ally Pally"
Gibt es bald die ersten Para-Darts-Mannschaften im Saarland?
Seit Gabriel Clemens bei der Darts-WM in London Historisches geleistet hat, ist das Darts-Fieber im Saarland groß. Clemens hofft darauf, dass der Boom lange anhält. Und nicht nur er – auch Michael Blatt aus Heusweiler will dafür kämpfen. Er setzt sich dafür ein, dass Menschen mit Behinderung im Verein Darts spielen können.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja