Spieler der SV Elversberg (Foto: IMAGO / Fussball-News Saarland)

Spitzenreiter SVE tritt in Halle an

Frank Grundhever   17.09.2022 | 08:43 Uhr

Nach dem Topspiel gegen 1860 München reist die SV Elversberg als neuer Tabellenführer der 3. Liga zum Halleschen FC. „Halle ist für uns das nächste Topspiel“, sagt Elversbergs Trainer Horst Steffen und betont damit die Wichtigkeit des Spiels beim Tabellenfünfzehnten. Der SR überträgt die Partie heute live im Fernsehen, im Stream und auf Youtube.

Der Sieg vom vergangenen Samstag gegen die Münchner Löwen hallt noch nach. „Die Leistung war sehr gut, die Tabellenposition ist sehr gut!“, ordnet SVE-Coach Horst Steffen ein. Nun soll auch in Halle Zählbares mitgenommen werden. „Wenn es der Spielverlauf hergibt, nehmen wir natürlich einen Dreier, sollte es anders kommen, werden wir auch mit einem Punkt zufrieden sein“, so Steffen weiter.

Livestream
3. Liga: Hallescher FC - SV Elversberg
Am achten Spieltag der dritten Liga ist die SV Elversberg zu Gast beim Halleschen FC. Hier können Sie die Begegnung ab 14.00 Uhr im Livestream verfolgen.

Verzichten muss die SVE auf Marcel Correia und Robin Fellhauer. Beide fallen verletzungsbedingt aus. Das ist insofern bitter, als dass beide zuletzt tragende Stützen im Abwehrverbund der SVE waren und auch immer wieder Akzente nach vorne setzten.

Video [aktueller bericht, 16.09.2022, Länge: 2:35 Min.]
SV Elversberg tritt beim Hallerscher FC an

Abkehr von der der Dreierkette?

Und trotz der Ausfälle in der Defensive wird der Trainer auch in Halle an der neuen Dreierkette festhalten. „Wir haben u.a. mit Menke und von Piechowski Spieler, die nun übernehmen könnten und auch sowohl mit der Dreier- als auch der Viererkette vertraut sind. Insofern bleibt unsere Flexibilität erhalten.“ Beim 0:0 in Meppen stellte die SVE in der Halbzeit zum ersten Mal auf eine Dreierkette um. Die Spieler interpretierten das System sehr gut, so dass auch beim überzeugenden 4:1-Sieg über die 1860 mit der Dreierkette agiert wurde.

Halle zuletzt mit 5 Punkten aus drei Spielen

Der Hallesche FC scheint sich nach einem extrem schwachen Saisonstart mit drei Niederlagen in Folge gefangen zu haben. Vergangene Woche entführte das Team von André Meyer einen Punkt aus Köln. Zuvor gelang ein beeindruckender 5:1-Erfolg gegen Verl. “Sie haben Jungs, die einen guten Ball spielen, gerne hoch stehen und Druck aufbauen“, sagt Horst Steffen - es gelte Lösungen zu finden, dies zu unterbinden und selbst das eigene Spiel aufziehen zu können.

Der Gegner wird gewarnt sein

In Halle wird man sicher viel Videostudium betrieben haben, denn aktuell spielt die SVE den wohl attraktivsten Fußball der dritten Liga und ist nur schwer aufzuhalten. Die Werte sprechen für sich. Die SVE ist bester Aufsteiger der Drittligahistorie, ist Tabellenführer, hat mit 21 Toren den erfolgreichsten Sturm und mit Luca Schnellbacher den besten Torschützen (6 Treffer) und den besten Scorer (9 Punkte). Das Fachmagazin „Kicker“ wählte nach dem Erfolg gegen München gleich fünf SVE-Spieler in die „Elf des Tages“ - ein weiterer Beleg für die aktuelle Dominanz der SVE, die in Halle folgerichtig als Favorit an den Start geht.

Live im Fernsehen und im Internet

Der SR überträgt das Spiel live im SR Fernsehen, im Stream auf SR.de sowie auf der Facebook-Seite der "sportarena" und im Youtube-Kanal des SR. Anstoß ist um 14.00 Uhr.

Über dieses Thema hat auch die SR-Sendung "aktueller bericht" am 16.09.2022 berichtet

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja