Torjubel beim FCS gegen Türkgücü München (Foto: IMAGO / Jan Huebner)

FCS gewinnt 3:1 gegen München

  18.09.2021 | 16:08 Uhr

Der 1. FC Saarbrücken hat Türkgücü München im Ludwigsparkstadion ungefährdet geschlagen. Der 3:1-Sieg hätte noch höher ausfallen können.

Saarbrücken kam etwas schwerfällig ins Spiel. Nach einer schlecht verteidigten Szene des FCS gingen die Münchner in der 14. Minute durch Törles Knöll in Führung. Danach wachten die Saarländer aber auf, wurden immer stärker und erzielten in der 26. Minute folgerichtig den Ausgleich. Pius Krätschmer versenkte einen Kopfball nach einer Ecke.

Heimsieg für den FCS gegen Türkgücü
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 18.09.2021, Länge: 09:21 Min.]
Heimsieg für den FCS gegen Türkgücü

Nur wenige Minuten später wurde der Rückstand komplett gedreht. Sebastian Jacob, nach längerer Verletzungspause wieder in der Startelf, schloss ebenfalls mit einem Kopfball einen FCS-Konter nach Ecke für Türkgücü ab (32. Minute). Kurz vor der Pause hatte Minos Gouras die große Chance noch nachzulegen, scheiterte aber am Münchner Keeper René Vollath.

Gouras trifft und scheitert

Kurz nach der Pause machte Gouras es besser. In der 52. Minute versenkt er das Leder nach Anspiel von Adriano Grimaldi aus sieben Metern flach unten links und erhöht auf 3:1. Auch das 4:1 hatte Gouras in der 76. Minute auf dem Fuß, brachte den Ball aber nicht am starken Vollath vorbei.

Nah zuletzt zwei Unentschieden und einer Niederlage hat Saarbrücken wieder zurück in die Erfolgsspur gefunden und hält mit dem Sieg den Anschluss zu den Top-Clubs der Liga. Nächster Gegner ist am kommenden Samstag der SV Meppen.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja