Bryan Henning von Eintracht Braunschweig und Lukas Boeder vom FCS auf dem Spielfeld. (Foto: IMAGO / Jan Huebner)

FCS siegt gegen Braunschweig

  12.03.2022 | 16:08 Uhr

Der 1. FC Saarbrücken hat im Aufstiegskampf in die 2. Liga am Samstag wichtige Punkte gesammelt. Die Saarländer siegten in Braunschweig mit 2:0. Damit klettern sie nun auf den Relegationsplatz.

Im Kampf um den Aufstieg in die 2. Bundesliga hatte der 1. FC Saarbrücken am Samstag ein wichtiges Spiel vor der Brust. In Braunschweig musste der FCS drei Punkte holen, um auf Rang drei und damit den Relegationsplatz zu klettern.

Es sei ein Spiel, in dem der FCS punkten müsse, "wenn wir bis zum Schluss oben dran bleiben wollen", sagte FCS Trainer Uwe Koschinat, der den Gegner als "absoluten Aufstiegsfavoriten" bezeichnete.

Guter Spielstart für Saarländer

Der 1. FC Saarbrücken startete gut in die Partie gegen Braunschweig und war das bessere Team. In der 37. Minute konnte Manuel Zeitz den Ball im Liegen über die Linie drücken und brachte damit die 1:0-Führung für die Saarländer.

In der zweiten Halbzeit war Braunschweig die aktivere Mannschaft, ohne jedoch allzu viel Druck aufzubauen. Kurz vor Schluss vollendete Justin Steinkötter (89. Minute) einen Konter zum 2:0 und brachte damit die Entscheidung für die Saarländer.

FCS klettert auf Relegationsplatz

Nach dem wichtigen Sieg gegen Eintracht Braunschweig steht der FCS nun auf dem dritten Tabellenplatz. Am kommenden Samstag empfängt der 1. FC Saarbrücken den Halleschen FC. Die Partie beginnt um 14.00 Uhr.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 12.03.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja