Spieler des 1. FC Saarbrücken feiern ein Tor beim Auswärtsspiel gegen 1860 München in der 3. Liga. (Foto: imago images / kolbert-press)

FCS schafft bei 1860 München Sprung an die Tabellenspitze

  21.10.2020 | 20:53 Uhr

Der 1. FC Saarbrücken hat sein Auswärtsspiel in der 3. Liga bei Tabellenführer 1860 München gewonnen. Durch den 2:1-Sieg übernehmen die Blau-Schwarzen am 6. Spieltag wieder die Tabellenführung.

Nach dem Heimsieg gegen Unterhaching am vergangenen Spieltag wollten die Saarbrücker im Grünwalder Stadion gegen Tabellenführer 1860 München nachlegen. Zuletzt waren die beiden Gründungsmitglieder der Fußballbundesliga im Mai 2018 in den Aufstiegsspielen zur 3. Liga aufeinandergestoßen. Damals zog der FCS nur knapp den Kürzeren. Im direkten Duell um die Tabellenführung in Liga drei hatten die Malstatter dieses Mal die Nase vorn.

Video [aktueller bericht, 20.10.2020, Länge: 2:41 Min.]
Drittliga-Spiel des FCS bei 1860 München

Doch die Partie begann mit einem Schreckmoment für die Elf von FCS-Trainer Lukas Kwasniok: In der 5. Minute tauchten die Sechziger plötzlich mit Stürmer Stefan Lex vor dem Tor von Daniel Batz auf. Lex' Schuss knallte jedoch nur an den Kopf von Batz – Glück für die Saarbrücker. In der 14. Minute dann die 1:0-Führung für den FCS: Eine Freistoßflanke von Mario Müller aus dem linken Halbfeld köpfte FCS-Stürmer Sebastian Jacob ins Tor der Münchner Löwen. Es war Jacobs drittes Saisontor.

Video [aktueller bericht, 22.10.2020, Länge: 7:52 Min.]
Der 1. FC Saarbrücken spielt sich an die Tabellenspitze

Zittern in Halbzeit zwei

Fünf Minuten vor Halbzeitpfiff baute schließlich Jayson Breitenbach die FCS-Führung aus. Ein Pass von Nicklas Shipnoski hebelte die gesamte Münchner Abwehr aus, die auf Abseits spekulierte. Die Irritation in der Löwen-Defensive nutzte Breitenbach aus und schoss den Ball vorbei an 1860-Keeper Marco Hiller ins Tor. Mit der 2:0-Führung ging es in die Halbzeit. Die Münchner hatten in den ersten 45 Minuten zwar mehr Ballbesitz, aber waren ohne Fortune im Abschluss. Der FCS blieb vor dem Tor eiskalt.

In der 52. Minute gelang den Sechzigern der Anschlusstreffer durch Quirin Moll vom Elfmeterpunkt. Vorausgegangen war ein Foul von FCS-Abwehrrecke Boné Uaferro, der Gegenspieler Erik Tallig im Strafraum zu Fall brachte. In den letzten zehn Minuten drängten die Münchner Löwen auf den Ausgleich, doch der FCS konnte die knappe Führung über die Zeit retten. Die Blau-Schwarzen feierten am Mittwochabend den vierten Saisonsieg und fügten gleichzeitig 1860 die erste Saisonniederlage zu.

Die Saarbrücker belegen nun mit 13 Punkten nach fünf Spielen Platz eins in der Tabelle. Die Blau-Schwarzen haben zudem noch ein Nachholspiel beim MSV Duisburg. Die Spitzenposition belegten die Malstatter bereits am 3. Spieltag. Am kommenden 7. Spieltag empfängt der 1. FC Saarbrücken den Mitaufsteiger SC Verl im Ludwigsparkstadion. Anstoß ist am Sonntag um 13.00 Uhr.

Über dieses Thema haben auch die SR Hörfunknachrichten vom 21.10.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja