FCS gegen München (Foto: IMAGO / MIS)

FCS muss gegen 1860 liefern

  02.04.2022 | 08:46 Uhr

Das Aufstiegsrennen in der 3. Liga geht in die heiße Phase. Nach dem Punktabzug durch das Aus von Türkgücü München ist der 1. FC Saarbrücken nun besonders gefordert. Doch die kommenden Gegner haben es in sich. Heute geht es gegen 1860 München. Der SR überträgt das Topspiel im TV und im Livestream.

Die vergangenen sieben Tage würden die Verantwortlichen des 1. FC Saarbrücken sicher gerne wieder rückgängig machen. Erst sorgte die Hiobsbotschaft vom Liga-Aus von Türkgücü München und der damit verbundene Sechs-Punkte-Abzug für Katerstimmung. Dann flog man am Mittwochabend auch noch im Traditionsderby gegen den FC Homburg aus dem Saarlandpokal.

Livestream
1860 München – 1. FC Saarbrücken
Hier können Sie die Partie der Blau-Schwarzen gegen 1860 München am Samstag ab 14.00 Uhr im Livestream verfolgen.

Nun muss sich die Mannschaft von Chefcoach Uwe Koschinat wieder berappeln und auf den Aufstiegskampf fokussieren. Und der hat es in sich, denn die drei kommenden Gegner sind allesamt selbst Aufstiegsaspiranten.

Schwere Aufgaben für den FCS

Los geht es am Samstag gegen 1860 München. Die Löwen hatten sich eigentlich schon vom Aufstiegsrennen verabschiedet, allerdings sind sie die großen Nutznießer der Türkgücü-Pleite. Denn während der FCS sechs Punkte weniger auf dem Konto hat, wurde den 1860ern lediglich ein Punkt abgezogen, da sie gegen Türkgücü einmal unentschieden spielten und einmal verloren.

"Wichtiges Spiel"

Statt auf Rang drei mit 55 Punkten steht der FCS nun auf Platz vier mit lediglich 49 Zählern. 1860 hat einen Punkt weniger und ist Sechster. In den Wochen darauf warten dann Waldhof Mannheim (48 Punkte) sowie der Tabellenzweite 1. FC Kaiserslautern (54 Punkte) auf den FCS. Drei richtungsweisende Spiele im Kampf um den Aufstieg in die 2. Bundesliga.

"Es ist ein wichtiges Spiel. Die Saison ist nicht mehr so lang. Wir müssen den Rückschlag schnell abhaken", sagte FCS-Coach Koschinat vor der Partie gegen München. Verzichten muss er weiterhin auf Top-Stürmer Adriano Grimaldi. Der Angreifer wurde zwar im Pokal gegen Homburg eingewechselt, "hat aber nach dem Training wieder Schmerzen gehabt", so Koschinat.

Anstoß der Partie ist um 14.00 Uhr. Der SR überträgt das Spiel live im TV und im Livestream.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja