ADAC Rallye Deutschland: Suninen Teemu Markkula Mikko (M World Rallye Team) mit dem Auto auf der Strecke (Foto: imago images / Eibner)

Tänak nach Tag zwei weiter vorn

mit Informationen von Stefan Hauch   22.08.2019 | 20:17 Uhr

WM-Spitzenreiter Ott Tänak (Toyota) hat den Hattrick bei der Rallye Deutschland auch nach dem zweiten Tag fest im Visier. Es deutet sich aber ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem WM-Dritten Thierry Neuville (Hyundai) aus Belgien an.

Tänak und Neuville lieferten sich am Freitag auf den sechs Wertungsprüfungen in den Mosel-Weinbergen und dem nördlichen Saarland einen harten Kampf um jede Zehntelsekunde. Viermal setzte Tänak knapp vor seinem Kontrahenten die Bestzeit, zweimal drehte Neuville hauchdünn den Spieß um.

Deutsche gut im Rennen

Deutschland-Rallye am Bostalsee
Tänak gewinnt erste Wertungsprüfung

Toyota-Pilot Tänak hat nach den 100 Wertungsprüfungskilometern am Freitag knapp drei Sekunden Vorsprung auf Neuville. Auf Platz drei befindet sich der sechsmalige Weltmeister und aktuelle WM-Zweite Sebastien Ogier (Frankreich/Citroen).

Gut unterwegs im Rahmen ihrer Möglichkeiten sind die Fahrer aus Deutschland und aus der Region. Der amtierende deutsche Meister Marijan Griebel (Skoda) aus dem pfälzischen Hahnweiler ist derzeit 17. Als bester Deutscher belegt Fabian Kreim (Fränkisch-Crumbach/Skoda) mit einem Rückstand von 3:50,7 Minuten den 15. Platz.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 23.08.2019 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja