Dennis Erdmann (Foto: IMAGO / Jan Huebner)

Erdmann verlässt den FCS

  03.01.2022 | 15:26 Uhr

Der Abwehrspieler Dennis Erdmann verlässt den 1. FC Saarbrücken. Nach Angaben des Vereins wurde sein laufender Vertrag auf eigenen Wunsch aufgelöst. Erdmann sah sich im vergangenen Jahr mit Rassismus-Vorwürfen konfrontiert.

Der 1. FC Saarbrücken (FCS) und Abwehrspieler Dennis Erdmann haben den Vertrag des Spielers mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Das sei auf ausdrücklichen Wunsch von Erdmann geschehen, teilte der Verein mit.

Neue sportliche Herausforderung

Er wolle sich eine neue sportliche Herausforderung im Ausland suchen, weil es schon immer sein Traum gewesen sei, in den USA zu spielen, so Erdmann.

Für den FCS sei der Wunsch nach einer Vertragsauflösung überraschend gekommen, sagte Sportdirektor Jürgen Luginger. Er sprach von einem "herben Verlust" für den FCS.

Spielsperre wegen Rassismusvorwürfen

Wegen Rassismusvorwürfen war Erdmann im September vom DFB-Sportgericht mit einer Sperre von acht Wochen und einer Geldstrafe in Höhe von 3000 Euro belegt worden. Im Oktober hatte das Bundesgericht des DFB das Urteil abgemildert.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 03.01.2022 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja