Der Darts Spieler Gabriel Clemens bei einem Wurf während der Darts WM 2020 (Foto: picture alliance/dap/PA Wire/John Walton)

WM-Auftakt für Gabriel Clemens

  23.12.2021 | 06:42 Uhr

Heute Abend steigt auch Deutschlands Nummer eins Gabriel Clemens in die Darts-WM ein. Der 38 Jahre alte Saarländer kämpft ab 21.00 Uhr gegen den Waliser Lewy Williams um ein Ticket für die dritte Runde.

Im vergangenen Jahr hatte Clemens bei der Darts-Weltmeisterschaft Geschichte geschrieben. Als erster Deutscher überhaupt erreichte er bei einer Darts-WM das Achtelfinale und schaltete dabei Titelverteidiger Peter Wright aus Schottland aus.

Auch in diesem Jahr ruhen wieder große Hoffnungen der deutschen Fans auf dem Saarländer. Clemens selbst hält sich mit großen Ankündigungen aber zurück. "Ich möchte gut spielen und gut vorbereitet in mein erstes Match gehen. Dann wird man sehen, wie weit es geht", zeigte sich die Nummer 25 der Welt im Vorfeld bescheiden.

Durchwachsene Saison

Clemens hat eine durchwachsene Saison hinter sich. Zwar qualifizierte er sich für fast alle großen TV-Turniere, doch oft war schon in frühen Runden Endstation.

Bei der WM wird die Aufgabe nicht leichter. Meistert Clemens seine heutige Auftakthürde gegen Williams, wartet in der dritten Runde in Jonny Clayton (Wales) der formstärkste Spieler in diesem Jahr.

Fokus auf das erste Spiel

Doch daran verschwendet der "German Giant" noch keinen Gedanken. "Mein Fokus liegt einfach auf meinem ersten Spiel. Wenn ich das gewinnen sollte, kann ich mir über Weihnachten Gedanken über den nächsten Gegner machen", sagte Clemens, der bereits zum vierten Mal an der WM teilnimmt.

Landsmann und Trainingspartner Florian Hempel hat den Sprung in die nächste Runde bereits geschafft. Er besiegte am Dienstagabend überraschend Belgiens Topspieler Dimitri van den Bergh mit 3:1.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 23.12.2021 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja