Gabriel Clemens (Foto: imago images/Sven Simon)

Clemens verpasst direkte WM-Quali

mit Informationen von Thomas Braml und Georg Gitzinger   15.06.2020 | 14:50 Uhr

Gabriel Clemens hat die Qualifikation für die Darts-Weltmeisterschaft vorerst verpasst. Ihm bleibt aber noch die Chance, über eine bessere Weltranglistenplatzierung oder die Preisgeldrangliste ins Teilnehmerfeld zu rutschen.

Der 36-jährige Saarländer galt als Top-Favorit bei der German Superleague, unterlag dort aber am Sonntag im Halbfinale Nico Kurz aus Hessen mit 7:9. Kurz besiegte im Anschluss Dragutin Horvat aus Kassel und löste seinerseits das WM-Ticket.

Clemens bleibt jetzt aber noch die Chance, sich über über Weltrangliste oder die Preisgeld-Rangliste einen Startplatz im Londoner Alexandra Palace zu sichern. Aktuell ist Clemens auf 38. der Welt. Ob er sich noch merklich verbessern kann, hängt nicht zuletzt von der weiteren Entwicklung der Coronapandemie ab. Der Turnierbetrieb und damit auch die Möglichkeit, einen Sprung nach oben zu machen, ist derzeit stark eingeschränkt.

Ganz gut sind hingegen seine Chancen, sich über die Preisgeldrangliste zu qualifizieren.

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 15.06.2020.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja