Gabriel Clemens (Archivbild) (Foto: picture alliance/Friso Gentsch/dpa)

Aus für Clemens beim World Matchplay

Mit Informationen von Anne Hilt   22.07.2020 | 11:33 Uhr

Der saarländische Dartsprofi Gabriel Clemens hat das Viertelfinale des World Matchplay im englischen Milton Keynes knapp verpasst. Zwei Tage nach seinem Coup gegen Titelverteidiger und Ex-Weltmeister Rob Cross (10:8) unterlag der Saarwellinger dem Polen Krzysztof Ratajski mit 10:12.

Clemens bei World Matchplay ausgeschieden
Audio [SR 1, (c) SR 1, 22.07.2020, Länge: 01:39 Min.]
Clemens bei World Matchplay ausgeschieden

Debütant Clemens kassierte gleich zum Start ein Break und lief diesem Rückstand lange hinterher. Erst mit dem Ausgleich zum 9:9 gelang dem "German Giant" der Konter, anschließend ging er mit 10:9 sogar erstmals in Führung. Zum Sieg reichte es aber nicht. Der 36-Jährige aus Saarwellingen hätte als erster Deutscher die Runde der letzten Acht beim zweitwichtigsten Major-Turnier nach der WM erreichen können.

"Ich habe gut gespielt, habe wirklich gekämpft", sagte Clemens im Anschluss an das Turnier dem SR. "Aber man muss einfach anerkennen, dass mein Gegner in den wichtigsten Momenten stärker war."

Bedingt durch die Corona-Pandemie fand das Turnier ohne Zuschauer statt - für Clemens kein Problem. "Ich fand die Lösung mit den Zuschauergeräuschen wirklich gut. Ich glaube, man kann es sich als Zuschauer ganz gut anschauen im Fernsehen. Aber natürlich wollen wir alle wieder Zuschauer und hoffen, dass es schnell wieder möglich ist."

Zweitwichtigstes Turnier

In der ersten Runde hatte Clemens für eine faustdicke Überraschung gesorgt und Ex-Weltmeister Rob Cross aus dem Turnier geworfen. Das World Matchplay gilt als zweitwichtigstes Turnier im Profi-Darts. Es ist mit insgesamt 700.000 Pfund (rund 780.000 Euro) dotiert. Für den Kampf um die Phil-Taylor-Trophy waren die 16 besten Spieler der Weltrangliste und die 16 besten Spieler der Profitour zugelassen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 22.07.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja