Dartsspieler Gabriel Clemens am 06.03.2021 bei den Ladbrokes UK Open in Milton Keynes (England) (Foto: picture alliance / DPPI media | Shane Healey)

Clemens scheitert bei EM in der ersten Runde

  16.10.2021 | 09:34 Uhr

Für den besten deutschen Darts-Profi Gabriel Clemens ist die EM in Salzburg schon nach der ersten Runde wieder vorbei. Der Saarwellinger unterlag am späten Freitagabend Damon Heta mit 3:6.

Clemens galt gegen Heta als leichter Favorit und hätte mit zwei Siegen in Österreich als erster Deutscher in der Geschichte den Sprung in die Top 20 der Welt schaffen können. Am späten Freitagabend in Salzburg konnte er dieser Favoritenrolle allerdings nicht gerecht werden und scheiterte mit 3:6.

Neu-Profi Hempel sorgt für Überraschung

Im Vorjahr war der Weltranglisten-24. Clemens gegen den späteren Sieger Peter Wright ausgeschieden. Mit Wright hatte es dieses Mal der Kölner Florian Hempel zu tun - und sorgte für eine Überraschung. Der 31-Jährige, der erst seit Anfang des Jahres als Profi auf der Tour unterwegs ist, schaltete bei seiner EM-Premiere den schottischen Titelverteidiger und Ex-Weltmeister mit 6:3 aus.

Das Turnier gilt als Standortbestimmung vor der in rund zwei Monaten beginnenden WM im Londoner Ally Pally.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 16.10.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja