Cheftrainer des Saarländischen Tischtennisbundes Slobodan Grujic. (Foto: STTB/Erik Roskothen)

Grujic verlässt auch Saarländischen Tischtennisbund

  12.11.2020 | 12:30 Uhr

Der Cheftrainer des Saarländischen Tischtennisbundes (STTB), Slobodan Grujic, verlässt den Verband zum Ende des Jahres. Das teilte der STT am Donnerstag mit. Auch als FCS TT-Trainer hört Grujic auf.

Am Dienstag hatte Grujics Verein, der 1. FC Saarbrücken Tischtennis, bereits den Abschied seines Trainers beim Bundesligisten bekannt gegeben. Der 47-Jährige suche eine neue Herausforderung. Seit 2013 war der Serbe neben seiner Haupttätigkeit beim FCS auch als Cheftrainer des Saarländischen Tischtennisbundes tätig.

Jugendkader übernimmt Zhi Wang

Unter seiner Leitung wurde das Talentnest am Saarbrücker Gymnasium am Rotenbühl, eine Eliteschule des Sports, mit Erfolg etabliert. Das Rotenbühl-Gymnasium brachte mehrere Goldmedaillen bei "Jugend trainiert für Olympia" mit ins Saarland. Den Nachwuchskader habe Grujic im Sinne des Deutschen Olympischen Sportbundes konzipiert und organisiert, teilte der STTB mit.

"Auf diesen Strukturen können wir weiter aufbauen, und dafür sind wir Bobo sehr dankbar", so STTB-Präsident Werner Laub. Grujics Abschied vom Saarland schmerzt den STTB doppelt: Auch Grujics Frau Betty beendet ihre Tätigkeit an der Sportschule in Saarbrücken. Der STTB kündigte an, seine Trainersituation nun neu ordnen zu wollen.

Nach der Etablierung im Leistungs- und Spitzenbereich wolle der Verband ein großes Augenmerk auf Breitensport und Talentförderung legen. Das Amt des Cheftrainers im Jugendkader übernimmt Zhi "Jimmy“ Wang.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja