Isabel Lohau und Mark Lamsfuß im Badminton-Doppel (Foto: picture alliance/dpa/KEYSTONE | Georgios Kefalas)

Lohau im Doppel- und Mixed-Viertelfinale

  27.04.2022 | 17:41 Uhr

Bei der Badminton-Europameisterschaft in Madrid hat Isabel Lohau vom 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim am Mittwoch sowohl im Doppel- als auch im Mixed-Wettbewerb das Viertelfinale erreicht. Die Viertelfinalbegegnungen stehen am Donnerstagnachmittag an.

Am Mittwochmorgen stand für Isabel Lohau vom 1. BCB mit ihrem Teampartner Mark Lamsfuß zunächst einmal das Mixed-Achtelfinale auf dem Spielplan.

Die beiden zeigten sich siegreich und setzen sich in zwei Sätzen mit 21:14 und 21:18 gegen das niederländische Duo Ties van der Lecq und Debora Jille durch. Am Donnerstag steht dann das Viertelfinale an - gegen das schottisches Mixed-Team Adam Hall und Julie Macpherson.

Doppel-Viertelfinale gegen dänisches Team

Am Nachmittag stand Lohau zusammen mit Linda Efler auf dem Spielfeld. Gemeinsam traten sie gegen die Italienerinnen Katharina Fink und Yasmine Hamza an. Lohau und Efler gewannen das Doppel klar in zwei Sätzen mit 21:15 und 21:17.

Damit hat das Damen-Duo das Viertelfinale erreicht, bei dem die Saarländerin zusammen mit ihrer Teampartnerin gegen die Däninnen Christine Busch und Amalie Schulz auf dem Feld steht.

Datko und Scheiel ausgeschieden

Weniger Erfolg in Madrid hatten am Dienstag die Bischmisheimer Marvin Datko und Patrick Scheiel. Sie unterlagen dem spanischen Duo Joan Monroy und Carlos Piris in der ersten Runde klar in zwei Sätzen mit 10:21 und 8:21.

Die Badminton-Europameisterschaft ist am 25. April gestartet und endet am 30. April.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja