Badminton (Foto: dpa/Paul Miller)

Auftaktniederlagen für Herttrich beim Badminton-Weltfinale

  27.01.2021 | 17:40 Uhr

Badminton-Nationalspielerin Isabell Herttrich vom 1. BC Bischmisheim ist beim World Tour Finale in Bangkok mit zwei Niederlagen gestartet. Das mit 1,5 Millionen US-Dollar dotierte Turnier läuft noch bis Sonntag.

Zunächst verlor Herttrich im Damendoppel zusammen mit Linda Efler das Vorrundenspiel gegen die Koreanerinnen Kim So Yeong/Kong Hee Yong in drei Sätzen. Dass das deutsche Doppel das Spiel gegen die an Nummer zwei gesetzten Koreanerinnen dabei aber lange offen gestalten konnte, wertet der Sportdirektor des Deutschen Badminton-Verbandes, Martin Kranitz, als gutes Ergebnis.

Druck fürs zweite Gruppenspiel erhöht

Im anschließenden Mixed mit Mark Lamsfuß folgte für Herttrich eine weitere Drei-Satz-Niederlage gegen das Duo Goh Soon Huat/Lai Shevon Jemie aus Malysia. Die Auftaktniederlagen erhöhten natürlich den Druck für das zweite Gruppenspiel, sagte Sportdirektor Kranitz. Ins Halbfinale ziehen jeweils die Erst- und Zweitplatzierten aus der Gruppenphase.

Im nächsten Vorrundenspiel warten auf Herttrich und ihre Partner Gegnerinnen und Gegner aus England beziehungsweise Indonesien.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 27.01.2021 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja