ADAC Saarland-Pfalz-Rallye (Foto: ADAC/Pressefoto)

Saarland-Pfalz-Rallye in St. Wendel

Stefan Hauch   09.03.2019 | 11:20 Uhr

Mit der Saarland-Pfalz-Rallye ist gestern Abend die Deutsche Rallye-Meisterschaft in ihre neue Saison gestartet. Traditionell ist St. Wendel das Zentrum der Motorsport-Großveranstaltung.

Das durch einen Blitzeinschlag zerstörte Windrad bei Freisen hat den Plan für die Rallye durcheinandergewirbelt. Ausgerechnet im direkten Umfeld des Windrades hatten die Veranstalter die erste Wertungsprüfung für die Rallye-Piloten schon ausgeschildert. Das ging nun nicht mehr. Weil die Rallye aber eine Mindestkilometerzahl braucht, wurden andere Prüfungen an den beiden Rallye-Tagen verlängert.

Video [aktueller bericht, 08.03.2019, Länge: 1:46 Min.]
Zweite Liveschalte zur Saarland-Pfalz-Rallye in St. Wendel

Zehn Wertungsprüfungen

Nicht betroffen ist der spektakuläre Rundkurs in der St. Wendeler Innenstadt. Zehn Wertungsprüfungen stehen bis heute Abend um 18.30 Uhr auf dem Programm. Sportlich stehen die sogenannten R5-Rallyerenner im Focus. In dieser Topklasse startet der amtierende Deutsche Rallyemeister Marijan Griebel aus Hahnweiler bei seiner Heim-Rallye.

Über dieses Thema wurde auch in der SR3-Rundschau vom 08.03.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen