Waldhof Mannheim besiegt TSV Schott Mainz (Foto: SR)

SV Waldhof Mannheim mit Klage erfolgreich

  20.03.2019 | 18:18 Uhr

Der Punktabzug für den Regionalligisten Waldhof Mannheim ist vorerst unwirksam. Das hat das Landgericht in Frankfurt entschieden. Der Deutsche Fußball-Bund kündigte umgehend Berufung gegen die Entscheidung an.

Der DFB darf Fußballclubs für das Fehlverhalten seiner Anhänger nicht mit einem Punktabzug bestrafen, solange damit nicht ein unfair erlangtes Spielergebnis ausgeglichen wird. Das entschied das Landgericht Frankfurt am Main am Mittwoch und gab dem SV Waldhof Mannheim mit seiner Klage gegen den Abzug von drei Punkten Recht.

Statemant von Dirk Lottner zum Gerichtsurteil
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 23.03.2019, Länge: 00:31 Min.]
Statemant von Dirk Lottner zum Gerichtsurteil
Dirk Lottner äußerte sich gegenüber der Presse zu dem Urteil des Landgerichts. Das Landgericht hatte entschieden, dass Waldhof durch das Fehlverhalten seiner Fans nicht mit Punktabzug bestraft werden dürfe. Der Trainer des 1. FC Saarbrücken rechne sich keine Chancen mehr im Kampf um den ersten Platz aus, wolle mit seiner Mannschaft aber weiterhin alles geben, so Lottner.

Punktevorsprung für Waldhof

Den Mannheimern waren im vergangenen Jahr drei Punkte abgezogen worden, wegen schwerer Krawalle in beiden Aufstiegsspielen zur 3. Liga gegen den KFC Uerdingen. Mannheim führt die Regionalliga Südwest vor Homburg und Saarbrücken an. Sollte das Urteil rechtskräftig werden, hätten die Mannheimer momentan 13 Punkte Vorsprung auf die Homburger.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 20.03.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen