Luschniki-Stadion in Moskau, Russland (Foto: dpa)

Heute WM-Finale in Moskau

  15.07.2018 | 13:33 Uhr

Zum Abschluss der Fußballweltmeisterschaft in Russland werden heute zahlreiche bekannte Gesichter auf den Rängen des Luschniki-Stadions in Moskau erwartet. Allen voran Gastgeber Wladimir Putin. Mit dabei sein werden auch die Präsidenten der beiden Finalteilnehmer, Frankreich und Kroatien. Nach Angaben des französischen Fußballverbandes sind "Les Bleus" gut vorbereitet und hätten keine Angst.

Laut dem Chef des französischen Fußballverbands FFF, Noël Le Graët, sehen die Spieler von Frankreichs Nationalmannschaft dem WM-Finale gegen Kroatien ohne zu große Anspannung entgegen. „Sie haben wie jeden Morgen ihr Frühstück eingenommen - entspannt, aber sehr motiviert für dieses große Aufeinandertreffen“, sagte Le Graët am Sonntag dem Sender RTL. Zwar glaube niemand, dass das Match schon gewonnen sei. Aber die „Bleus“ seien gut vorbereitet und hätten keine Angst. Frankreich könnte 20 Jahre nach dem ersten Titelgewinn zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister werden.

Viele Regierungschefs erwartet

Neben dem französischen Präsident Emmanuel Macron und Kroatiens Staatschefin Kolinda Grabar-Kitarovic wird laut Kremlmitteilung auch der Emir von Katar auf der Tribüne sitzen. Im Land von Scheich Tamim bin Hamad al-Thani wird die kommende WM im Jahr 2022 ausgetragen. Als weitere Gäste werden Palästinenserpräsident Mahmud Abbas und die Präsidenten aus Gabun, dem Sudan, Weißrussland, Moldawien und Armenien erwartet sowie die Regierungschefs aus Ungarn und Kirgisistan.

Finalspektakel mit Stars

Hollywood-Star und Sänger Will Smith, Mitverfasser der offiziellen Weltmeisterschaftshymne "Live it up", wird zusammen mit Nicky Jam und Era Istrefi vor dem Endspiel auftreten. Rolling-Stones-Frontmann Mick Jagger, der bereits bei einem Halbfinalspiel zugegen war, wird dem Finalspektakel beiwohnen, ebenso wie Leichtathletik-Superstar Usain Bolt.

4000 Sicherheitskräfte in Paris

Paris fiebert unterdessen auf das Finale der Fußball-WM hin. Vor der Public-Viewing-Zone am Eiffelturm herrscht schon Stunden vor Anpfiff Ausnahmezustand. Tausende Menschen drängten auf die Eingänge zu. 90.000 Zuschauer können das Spiel auf vier großen Bildschirmen verfolgen. Die Polizei empfahl, möglichst früh da zu sein, um noch einen Platz zu ergattern. 4000 Sicherheitskräfte sind nach offiziellen Angaben für den Schutz der Fans in Paris im Einsatz. Anpfiff ist um 17.00 Uhr.

Video [aktueller bericht am Samstag, 14.07.2018, Länge: 1:24 Min.]
Vorbericht WM-Endspiel
Am Sonntag ist es soweit: Frankreich und Kroatien stehen sich im Finale der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland gegenüber. Die Kroaten stehen zum ersten Mal im Finale, die Franzosen wollen sich dagegen den zweiten Stern auf die Brust heften. Der letzte Titel liegt bereits 20 Jahre zurück.

Artikel mit anderen teilen