Läufer auf einer Tartanbahn (Foto: dpa)

LAZ Zweibrücken ist Landesleistungszentrum

  08.10.2018 | 10:58 Uhr

Das Leichtathletikzentrum Zweibrücken (LAZ Zweibrücken) ist nun offiziell als Landesleistungszentrum (LLZ) in Rheinland-Pfalz anerkannt. Als LLZ erhält das Zentrum jährliche Zuschüsse für Trainer, Sportgeräte und Betriebskosten. Das LLZ Zweibrücken kooperiert auch mit dem LAZ Saarbrücken und dem ATSV Saarbrücken.

Mit welcher Summe das LLZ Zweibrücken gefördert wird, ist unklar. Wie der SWR berichtete, wollten sich weder das Land noch der Verein zu dem genauen Betrag äußern. Klar ist lediglich, dass für die Förderung des Leistungssports in Rheinland-Pfalz 1,28 Millionen Euro zur Verfügung stehen. Aus diesen Mitteln werden auch die Zuschüsse für die Leistungszentren bezahlt.

Neben dem LLZ Zweibrücken gibt es 13 weitere Landesleistungszentren in Rheinland-Pfalz, zwei davon auch in Kaiserslautern für Radsport und Badminton. Am Standort in Zweibrücken trainieren unter anderem Stabhochspringer Raphael Holzdeppe und Speerwerferin Christin Hussong.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 08.10.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen