Timo Boll und Patrick Franziska jubeln nach dem Spiel (Foto: picture alliance/Lu Yang/XinHua/dpa)

Franziska in der dritten WM-Runde

  23.04.2019 | 21:35 Uhr

Patrick Franziska vom 1. FC Saarbrücken hat bei der Tischtennis-WM in Budapest die dritte Runde im Einzel erreicht. Er gewann gegen den Schweden Anton Kallberg. Auch im Doppel mit Timo Boll ist er eine Runde weiter.

Der erste Satz ging mit 11:7 an Franziska. Den zweiten Satz konnte Kallberg mit 11:9 für sich entscheiden. Auch den dritten Satz gewann der Schwede mit 11:6. Der vierte Satz war hart umkämpft. Franziska gewann ihn am Ende knapp mit 13:11. Die zwei weiteren Sätze gingen mit jeweils 11:8 an den Saarbrücker.

Zuvor hatte Franziska am Dienstagnachmittag den Ungarn Tamas Lakatos glatt in vier Sätzen 11:7, 11:6, 11:9 und 11:9 besiegt

Franziska und Boll im Doppel weiter

Auch im Doppel ist Franziska mit seinem Partner Timo Boll eine Runde weiter. Die beiden deutschen Spieler gewannen am Dienstagabend gegen die Ägypter Ahmed Saleh und Mohamed El-Beiali souverän in vier Sätzen (11:7, 11:8, 11:9 und 11:4).

Damit stehen Franziska und Boll nun im Achtelfinale der Tischtennis-Weltmeisterschaft. Das Achtelfinale wird am Mittwoch in Budapest ausgetragen.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten des SR vom 24.04.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen