Brückentage  (Foto: picture alliance / dpa | Patrick Pleul)

Mehr Urlaub 2021 mit cleverer Planung

  01.01.2021 | 09:48 Uhr

Mit wenigen Urlaubstagen möglichst viel frei haben - das war 2020 nicht einfach. Auch dieses Jahr gibt es leider wenige Brückentage, und einige Feiertage fallen aufs Wochenende. Trotzdem hilft geschickte Planung.


Ostern

Acht Tage Urlaub für 16 Tage frei:
Karfreitag ist am 2. April, Ostermontag am 5. April. Mit jeweils vier Urlaubstagen davor und danach sind inklusive Wochenenden also 16 freie Tage möglich.


1. Mai

Der 1. Mai fällt auf einen Samstag. Hier gibt es also nichts herauszuholen.


Christi Himmelfahrt und Pfingsten

Neun Tage Urlaub für 17 Tage frei:
Christi Himmelfahrt am 13. Mai ist der erste mögliche Brückentag 2021. Mit der ganzen Woche und der Folgewoche frei sind inklusive Pfingstmontag am 24. Mai mit neun Urlaubstagen insgesamt 17 freie möglich.


Fronleichnam

Acht Tage Urlaub für 16 Tage frei:
Fronleichnam am Donnerstag den 3. Juni ist der zweite mögliche Brückentag. Wer ab Pfingsten in der Vorwoche freinimmt, kann mit acht Urlaubstagen insgesamt 16 freie Tage am Stück legen.


Mariä Himmelfahrt

Mariä Himmelfahrt am 15. August fällt auf einen Sonntag.


Tag der Deutschen Einheit

Der Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober fällt ebenfalls auf einen Sonntag.


Allerheiligen

Neun Tage Urlaub für 16 Tage frei
Allerheiligen am 1. November fällt auf einen Montag. Wer die Woche davor und danach frei nimmt, kann mit neun Tagen Urlaub 16 Tage frei machen.


Weihnachten

Die Weihnachtsfeiertage am 25. und 26. Dezember fallen leider beide aufs Wochenende.


Neujahr

Neujahr 2022 fällt auf einen Samstag.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja