Geschenketipp zur Weihnachtszeit - Holzdekoartikel (Foto: SR)

Geschenketipps aus der Region

Annette Bak   04.12.2022 | 16:41 Uhr

Wie alle Jahre wieder beginnt in diesen Tagen der Stress mit den Weihnachtsgeschenken. Allzu häufig landen schließlich doch die „Klassiker“ unter dem Baum: Parfüm, Schal und Co. Doch das muss nicht sein. Schließlich gibt es auch originelle Produkte aus der Region, die sich wunderbar verpacken lassen.

Sie haben eine außergewöhnliche Farbe: die sogenannten Coburger Fuchsschafe. Mit dem dicken, leicht rötlichen Fell wären sie fast ausgestorben. Inzwischen gibt es wieder einige Tausend Tiere - unter anderem in Walhausen bei St. Wendel auf dem Biohof von Hendrik von Carlowitz.

„Die Wolle vom Coburger Fuchsschaf ist eine robuste Wolle, hält wunderbar warm und lässt sich auch gut tragen“, weiß der Landwirt um die Vorzüge dieser Rassen.

Von Pantoffeln bis Wärmflasche

Nach der Schur schickt der begeisterte Landwirt die Schafswolle zu einer Genossenschaft. Dort wird sie gewaschen, gesponnen und weiterverarbeitet zu allem, was in der kalten Jahreszeit schön warm hält: extrawarme Filz-Pantöffelchen oder eine kuschlige Woll-Hülle für die Wärmeflasche.

Genau das richtige für verfrorene Zeitgenossen jeden Alters: www.hofladen-voncarlowitz.de

Alle Jahre wieder – Geschenke-Tipps aus der Region
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 29.11.2022, Länge: 05:11 Min.]
Alle Jahre wieder – Geschenke-Tipps aus der Region

Neue Produkte aus Reststoffen

Mit viel Liebe näht Kerstin Paugam ein kleines Etui. Die Französin ist Anleiterin einer Nähwerkstatt der AQA Beschäftigungs- und Qualifizierungswerkstatt in Neunkirchen. „Das Besondere an dem Mäppchen ist, dass es aus einem Stoff besteht, den nicht jeder hat: einem Mash Banner, also einem Werbebanner, das andere wegwerfen würden“, berichtet Kerstin Paugam.

Neue Produkte aus Reststoffen – darauf hat sich der Standort Neunkirchen der Qualifizierungswerkstätten zusammen mit dem Umweltcampus Birkenfeld und Designstudenten der HBK Saar spezialisiert. Vermarktet wird das Ganze unter dem Namen „Upzent“.

„Unsere Produkte werden über einen Online-Shop vermarktet. Dieser ist sehr frisch und anspruchsvoll gestaltet, sodass sich auch speziell jüngere Leute damit identifizieren können“, berichtet Angela Werdin vom Umweltcampus Birkenfeld.

Mehr neue Produkte aus alten Material: www.upzent.de

Hausnummer, Seifenschalen, Weihnachtsdeko

Es sieht aus wie Plätzchen backen, wenn Barbara Neu aus Sulzbach ihre hübschen Dekoartikel töpfert. In ihrer Werkstatt sind die Regale voller bunter Keramikteile: Von Hausnummern, Seifenschalen bis Weihnachtsdeko. Meist verkauft sie diese auf regionalen Kunsthandwerksmärkten. „Online bestellen geht natürlich auch. Aber ich finde es schöner, wenn die Leute selbst kommen und die Sachen anfassen“, so die Töpferin.

Geschenktipp für erdverbundene Hobbygärtner, zum Beispiel Kräuterstecker für verschiedenes Saatgut, gibt es unter www.2bnew.de.

Fahrrad- und Kaminholzkörbe

Vor fünf Jahren hat Torsten Göbel mit dem alten Handwerk begonnen - inzwischen ist der IT-Techniker zu einem leidenschaftlichen Korbflechter geworden. Ihn begeistert auch die Nachhaltigkeit seines Materials. „Wenn man pfleglich mit so einem Korb umgeht, ihm ab und zu mal eine feuchte oder eine neblige Nacht draußen gönnt oder auch ihn ein bisschen in Wasser taucht, kann der Korb Jahrzehnte halten“, berichtet Göbel.

Er flechtet Wäscheklammerkörbchen für draußen oder auch Fahrrad- und Kaminholzkörbe. Jeder Korb ist ein Einzelstück mit eigenem Muster und anderen Farben. Zu finden ist der Korbflechter regelmäßig auf dem Markt in Sulzbach - aber auch im Netz. Hier sind auch handgefertigte Kaminholzkörbe zu finden: www.weide-und-korb.de.


Weitere Themen im Saarland

Umstellung ab 2023
Neue Sparkassen-Card mit neuen Funktionen
Ab dem neuen Jahr stellen die saarländischen Sparkassen beim nächsten anstehenden Kartentausch auf eine neue Sparkassen-Card um. Damit wird unter anderem das Bezahlen im Internet einfacher. Auch wenn die Karte einer klassischen Kreditkarte immer ähnlicher wird – ein vollwertiger Ersatz ist sie nicht, warnt die Verbraucherzentrale.

Brauchtum in der Adventszeit
Von Adventskränzen und anderen Bräuchen
Tannenzweige zu Adventskränzen binden oder blecheweise Kekse backen – Adventsbräuche gehören mittlerweile fest zur Vorweihnachtszeit. Aber woher kommen diese eigentlich und gibt es einen speziellen Adventsbrauch im Saarland?

Faustschläge gegen Kopf und ins Gesicht
Körperliche Angriffe auf mehrere Taxifahrer im Saarland
Eine Taxifahrerin aus Neunkirchen und zwei Taxifahrer aus Saarlouis sind am Wochenende angegriffen worden. Während der Täter des Saarlouiser Vorfalls festgenommen werden konnte, sucht die Polizei Neunkirchen noch nach Zeugen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja