Wichtig bei Hitze: viel trinken. (Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Bei Hitze ausreichend trinken!

Laura Hoffmann   23.08.2020 | 08:53 Uhr

Flüssigkeitsmangel kann im Sommer besonders ältere Menschen belasten. Die Verbraucherzentrale des Saarlandes gibt Tipps, dem vorzubeugen.

An Tagen mit hohen Temperaturen ist es wichtig, viel zu trinken. Denn Wasser transportiert Nährstoffe und hält den Blutdruck sowie die Funktion der Nieren aufrecht. Wenn es heiß ist, belastet das besonders ältere Menschen. Diese sind oft von Flüssigkeitsmangel betroffen, da sich der Körper mit zunehmenden Alter schwieriger an Temperaturänderungen anpasst und das Durstgefühl abnimmt.

Schwindel, Kreislaufprobleme und Konzentrationsschwierigkeiten können die Folge sein. Der Körper braucht etwa zwei Liter Flüssigkeit am Tag. Ein Teil wird über Essen aufgenommen, der Rest in Form von Getränken.

Bei Vorerkrankung Arzt konsultieren

Wichtig ist auch, nicht zu viel zu trinken. Denn zu viel kann beispielsweise bei einer Herz- oder Nierenschwäche schädlich sein. Bei solchen Vorerkrankungen sollte deshalb die Trinkmenge mit dem Arzt besprochen werden.

Außer der Menge ist auch der Zeitpunkt wichtig, erklärt Theresia Weimar-Ehl von der Verbraucherzentrale: „Auf Vorrat trinken bringt nichts, da der Körper Wasser nicht speichern kann.“ Sie empfiehlt deshalb, über den Tag verteilt alle zwei Stunden ein Glas zu trinken. Dabei hilft zum Beispiel ein Trinkprotokoll, um die Trinkmenge kontrollieren zu können.

Es wird heiß im Saarland
Abkühltipps für heiße Tage
Wenn die Temperaturen die 30-Grad-Marke knacken, gerät das Saarland ins Schwitzen. Wir haben eine Übersicht mit Tipps zum Abkühlen zusammengestellt.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja