Polizeikontrolle am Saarbrücker Staden (Foto: imago/Becker&Bredel)

Weniger Verstöße gegen Corona-Maßnahmen

Janek Böffel   07.05.2020 | 19:24 Uhr

Die Polizei im Saarland hat zunehmend weniger Einsätze wegen Verstößen gegen die Corona-Maßnahmen. Das geht aus Zahlen hervor, die am Donnerstag im Innenausschuss des Landtags präsentiert wurden.

Wurden vor drei Wochen noch 529 Ersuchen an die Vollzugspolizei gerichtet, waren es vergangene Woche nur noch 294. Auch die Zahl der Strafverfahren ist deutlich gesunken, von 33 auf nur noch vier. Die Ordnungswidrigkeiten sanken von 84 auf nur noch 19.

Laut den Vertretern des Innenministeriums seien die Zahlen auch auf die Präsenz der Ordnungsbehörden zurückzuführen. Die Ausschussvorsitzende, die SPD-Politikerin Petra Berg, sprach von einem sehr positiven Signal. Der CDU-Abgeordnete Raphael Schäfer sagte, die Zahlen zeigten, dass die Menschen die Maßnahmen angenommen hätten.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 07.05.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja