Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr und Rettungsdienst (Foto: Pixabay)

4000 Quadratmeter Waldfläche in Brand geraten

  06.04.2020 | 20:57 Uhr

Am Montagnachmittag ist in Saarbrücken in Höhe des Autobahnzubringers zur A623 an der Johannisbrücke ein  Waldbrand ausgebrochen. Der Feuerwehr gelang es nach mehreren Stunden, den Brand zu löschen.

Eine Anruferin hatte die Feuerwehr über eine Rauchentwicklung in dem Waldstück informiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte im Wald eine Fläche von rund 4000 Quadratmeter. Rund 40 Feuerwehrkräften mit zwölf Fahrzeugen gelang es nach etwa eineinhalb Stunden, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Die Nachlöscharbeiten dauerten nach Feuerwehrangaben weitere zwei Stunden.

Brandbekämpfung schwierig

Bei ihren Löscharbeiten hatte die Feuerwehr mehrere Probleme zu bewerkstelligen. Zum einen erschwerte die Lage des Brandherdes an einem Steilhang den Einsatz. Außerdem gab es eine erhebliche Rauchentwicklung durch den Brand. Zur Wasserversorgung musste die Feuerwehr zudem 500 Meter Schläuche verlegen.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja