Französischer Polizist (Symbolbild) (Foto: picture alliance / MAXPPP)

Saargemünd: 21-Jähriger auf offener Straße erschossen

  03.06.2019 | 21:46 Uhr

Mit mehreren Schüssen ist am Sonntagabend ein junger Mann in Saargemünd auf offener Straße getötet worden. Wie die Polizei dem SR bestätigte, handelt es sich um einen 21-jährigen Franzosen aus der Stadt. Nach französischen Medienberichten wurde der mutmaßliche Schütze mittlerweile identifiziert.

Wie der Fernsehsender France 3 unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft in Metz berichtet, war möglicherweise ein Streit im Drogenmilieu Auslöser der Tat. Nach Zeugenaussagen war der 21-Jährige durch Schüsse aus einem vorbeifahrenden Auto getötet worden.

Gegen 18.00 Uhr habe er einen Knall gehört, berichtet ein Augenzeuge auf der Internetseite der französischen Tageszeitung "Républicain Lorraine". Ein Auto mit mehreren Insassen sei in der Nähe vorbeigefahren. Kurz darauf habe es weitere Schüsse gegeben und ein verletzter Mann sei auf ihn zugekommen und auf der Straße zusammengebrochen. Anwohner versuchten danach vergeblich, den Mann wiederzubeleben.

Video [aktueller bericht, 03.06.2019, ab Min. 15:47]
Nachrichten

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 03.06.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen