Eine Ärztin steht in ihrer Praxis (Foto: dpa/Jens Büttner)

Streik in Frankreichs Notaufnahmen

Lisa Huth / Onlinefassung: Sandra Schick   02.07.2019 | 12:33 Uhr

In Saargemünd ist das Personal der Notaufnahme des Krankenhauses Robert-Pax im Ausstand. Das bestätigte eine Mitarbeiterin dem SR. Auch in weiteren Krankenhäusern in Nordfrankreich wird gestreikt.

In der vergangenen Woche haben sich Ärztinnen, Ärzte und Pflegekräfte aus Saargemünd als erste im Département Moselle dem frankreichweiten Streik der Notaufnahmen angeschlossen. Normalerweise ist die Notaufnahme mit rund 20 Ärzten und 40 Pflegekräften besetzt. Während des Streiks wird nur eine Minimalversorgung gewährleistet.

Lange Wartezeiten

Die Streikenden fordern mehr Personal, bessere Ausstattung und sie wollen auf ihre Arbeitsbedingungen aufmerksam machen. Auch in weiteren Krankenhäusern in Nordfrankreich wird gestreikt, darunter in Metz, Nancy und Briey. Grundsätzlich sollten sich Urlauber auf lange Wartezeiten einstellen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 02.07.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen